Enthüllt: Die Geheimnisse einer Top-Recruiterin

Wie Sie selbst auf die schwierigsten Fragen im Bewerbungsgespräch perfekt vorbereitet sind, immer die passende Antwort parat haben und dabei locker und sympathisch rüberkommen

*So gehen Sie völlig entspannt in jedes Vorstellungsgespräch hinein - und kommen mit Ihrem Traumjob wieder heraus*

Zum Video abspielen auf [►] klicken - Ton anschalten nicht vergessen!

Und zwar ganz ohne Risiko dank meiner 60-Tage-Geld-zurück-Garantie!

Und zwar ganz ohne Risiko dank meiner 60-Tage-Geld-zurück-Garantie!

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber,

  • Stehen Sie kurz vor einem Bewerbungsgespräch und sind total unsicher und nervös?
  • Sind Sie in Ihren Vorstellungsgesprächen bisher immer nur "zweiter Sieger" geblieben?
  • Oder waren Sie noch nie bei einem "richtigen" Bewerbungsgespräch und haben daher absolut Null Erfahrung?

Dann lassen Sie mich kurz meine Geschichte erzählen, denn ich wäre nicht überrascht, wenn Sie sich in dem einen oder anderen Punkt wiedererkennen würden.

Hier bin ich:

Ich heiße Uwe Miess und bin 31 Jahre alt.

Bis vor fünfzehn Wochen bin ich in jedem Vorstellungsgespräch gescheitert…

... doch dann kam die Rettung.

Aber eins nach dem anderen – vor fünfzehn Wochen war ich nämlich in folgender Lage:

Ich höre meinen Namen und nervös folge ich meinem Gesprächspartner ins Besprechungszimmer. Nervös ist gar kein Ausdruck. Meine Hände schwitzen.

Ich habe einen Kloß im Hals und versuche mich zu einem Lächeln zu zwingen, um sympathisch zu wirken …

Im Besprechungsraum warten schon zwei weitere Personen auf mich. Mein Herz schlägt wie verrückt. Ich versuche mich zu beruhigen.

Atme tief durch. Bevor ich ihnen die Hände schüttele, wische ich mir noch schnell - ohne dass es jemand merkt - meine feuchte Hand an meiner Hose ab.

Ich hoffe, dass niemand merkt, wie nervös ich bin.

Was ist mit mir los? – Ich bin doch sonst nie so aufgeregt.

Das Gespräch beginnt. Meine Stimme bebt leicht. Und nun kommt es:

Fragen über Fragen über Fragen und ich gebe mein Bestes, sie zu beantworten.

Aber ich kann in den Gesichtern meiner Gesprächspartner deutlich sehen, dass sie von mir nicht sonderlich beeindruckt sind.

Dabei hatte doch alles so gut angefangen:

Meine Bewerbung, mein Lebenslauf, die Einladung …

… ich war doch so nah dran – und jetzt bin ich so unendlich weit von meinem Ziel entfernt!

Natürlich weiß ich, dass dieser Job sehr begehrt und der Wettbewerb um die Stelle enorm groß ist.

Zwischen den einzelnen Fragen geht mir durch den Kopf, wie gut ich im Vergleich zu den anderen Bewerbern wohl bin.

Und dann kommt‘s:
Einer der Interviewer sagt: „Erzählen Sie uns doch einfach mal was über sich selbst.“

Ok, denke ich und bin erstmal erleichtert. Das dürfte ja nicht zu schwierig sein. Ich „erzähle“ also. Naja, rumlabern trifft es wohl eher…

… und dann beobachte ich meine Gesprächspartner und das ganze Ausmaß meines Desasters wird mir bewusst, als ich sehe, dass einer von ihnen aus dem Fenster schaut.

​Ich werde knallrot.

Um mein Unglück perfekt zu machen, unterbricht mich der „Fenstermensch“:

„Dankeschön, Herr Miess, ich glaube, wir sind jetzt bestens über Sie informiert“.

Sie verabschieden sich – diesmal setzen meine Gesprächspartner das gezwungene Lächeln auf – und ich würden am liebsten davon rennen, so peinlich ist mir das Ganze.

Auf dem Weg nach Hause haue ich mit den Fäusten aufs Lenkrad und frage mich: „Warum habe ich nur so rumgelabert? Verdammt!“

Ich wusste genau:
Da war nichts mehr zu retten. Ein paar Tage später finde ich ein Schreiben in der Post!

Der letzte Satz lautet: "... und wünschen Ihnen alles Gute für Ihren weiteren Lebensweg".
Kommt Ihnen das bekannt vor?

Der Job ging an jemanden, der auch nicht qualifizierter war als ich. Dieser Jemand hatte allerdings mit einem exzellenten Vorstellungsgespräch geglänzt (ohne dass ich das damals bereits wusste).

​Mein Traumjob: Dahin - und ich war doch so nah dran.

Hört sich an wie ein Albtraum, nicht wahr?

Glauben Sie mir, das war es auch. 

  • Haben Sie eine solche Situation (hoffentlich weniger dramatisch) auch schon mal erlebt und wollen Sie sie beim nächsten Mal unbedingt vermeiden?
  • .... wollen Sie vermeiden, dass Ihr Gesprächspartner Ihnen eine Frage stellt,
    bei der Ihnen nur ein „uhm“ oder „äh“ einfällt?
  • … oder wollen Sie einfach nur endlich verstehen, wie Personalleute ticken und wie Sie sie davon überzeugen, dass Sie der beste Kandidat für die Stelle sind?
  • … haben Sie einfach keine Lust mehr, mit Hoffen und Bangen zum nächsten Vorstellungsgespräch zu fahren – anstelle von Optimismus und Zuversicht?

Dann sage ich Ihnen jetzt etwas, das Ihnen gefallen wird:

​Die Vorstellungsgespräche, in denen Sie auf dem falschen Fuß erwischt werden, sind gezählt.

Versprochen… lesen Sie einfach weiter, ...

… denn meine persönliche Geschichte ist noch nicht zu Ende.

Die beschriebene Katastrophe hat sich vor etwa 15 Wochen ereignet.

Danach allerdings hat sich meine Bewerbungswelt drastisch verändert…

… unverhofft und wie ein Geschenk des Himmels ...

Und das kam so:

Auf einer Bahnfahrt traf ich eine Frau, die ich seither meine "Bewerbungs-Queen" nenne.

Denn ob Sie es glauben oder nicht: Sie setzte meinen Bewerbungsgesprächs-Sorgen innerhalb von 3 Stunden und 46 Minuten ein Ende (das weiß ich deshalb so genau, weil die Zugfahrt exakt so lange gedauert hat)!

Ich werde den Glückstag, an dem ich Marina Baumann getroffen habe, nie vergessen. Es war ein Freitagnachmittag …

… und ich hätte niemand besseren finden können.

Dabei hatte ich noch ein Riesenglück.

Denn erstmal habe ich meinen Frust über das einige Tage zuvor so total katastrophale Bewerbungsgespräch abgelassen.

Und ich hätte ihr nicht übelnehmen können, wenn sie sich danach umgedreht und weiter ihr Buch gelesen hätte.

Es ist mir immer noch peinlich, eine vollkommen fremde Frau so voll zu texten.

Aber stattdessen meinte sie, wenn ich wollte könnte sie mir ein paar Tipps geben. Sie würde sich in Sachen Vorstellungsgespräche einigermaßen auskennen.

Im weiteren Verlauf unseres Gespräches war ich dann mehr und mehr geplättet.

Marinas Aussage: „Ich kenne mich mit Vorstellungsgesprächen einigermaßen aus“, war eine gigantische Untertreibung.

Denn Marina war seit 4 Jahren und 7 Monaten Recruiterin bei der Deutschland-Tochter eines britischen Weltkonzerns ...

… und hat in dieser Zeit tausende von Bewerbungen – also Anschreiben, Lebensläufe, Zeugnisse, Referenzen – gelesen, …

… hunderte von Bewerbungsgesprächen geführt …

… und miterlebt, wie sich unzählige qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber durch lausig vorbereitete Bewerbungsgespräche selbst abgeschossen haben.

Sie hat praktisch alles hautnah mitbekommen, was man zum Thema Bewerbungsgespräche überhaupt nur wissen kann…

... und das von der Seite des Schreibtisches aus, auf der die Entscheidungen getroffen werden …

… Daumen rauf oder runter.

Und von diesem Blick hinter die Kulissen konnte ich bei meinem nächsten Vorstellungsgespräch profitieren.

Cool, oder?

Mit diesem neu erworbenen Wissen ausgestattet - und jeder Menge zusätzlichem Selbstbewusstsein - machte ich mich wieder auf die Suche nach einem Job.

Lassen Sie mich kurz beschreiben, wie mein darauf folgendes Vorstellungsgespräch gelaufen ist:

Natürlich kam es auch diesmal wieder zu der vorher so gefürchteten Fragenflut…

... aber zu meiner Erleichterung hätte meine Vorbereitung wirklich nicht besser sein können.

Marina hatte mich davon abgehalten, Antworten auswendig zu lernen. Stattdessen hatte sie mich dazu inspiriert, die Hintergründe der Fragen wirklich zu verstehen. Und so konnte ich jede einzelne Frage (jede !) absolut ohne Probleme meistern.

Ich war wie beflügelt. Immer, wenn ich eine Frage beantwortet hatte, entdeckte ich im Gesicht meiner Gesprächspartner ein NOCH größeres Lächeln. Die strahlten förmlich! Und waren ernsthaft an mir interessiert - und nicht nur aus Höflichkeit.

Ich habe mir nur gedacht:

​„Ich kann’s kaum fassen!“

Keine peinlichen Momente oder gruselige Stille!

Und am Ende des Gesprächs stellte ich noch die "Königsfrage", die Marina mir mit auf den Weg gegeben hatte.

Mein Gesprächspartner war ziemlich überrascht und meinte lächelnd:
"Wow, ich bin jetzt schon eine ganze Weile im Geschäft, aber diese Frage habe ich erst zwei- oder dreimal gehört. Stark!"

Jetzt lächelte ich auch.

Denn spätestens jetzt wusste ich, dass ich auf der Siegerstraße unterwegs war. So sicher war ich mir noch NIE gewesen. Obwohl ich gestehen muss, dass ich eher ein nervöser Typ bin. Aber dieses Mal war alles glasklar…

... und tatsächlich: Wenige Minuten später ging die Tür zum Besprechungszimmer auf und ich wurde wieder hereingeholt.

​Der Final Showdown.

Jetzt war nur noch der Ranghöchste meiner bisherigen Gesprächspartner im Raum.

Ich atmete tief durch.

Er lächelte nur freundlich und meinte: „Nervös?“

Ich schaute ihm selbstbewusst in die Augen und sagte: „Nervös nicht wirklich, aber konzentriert schon,“ und lächelte zurück.

Woraufhin er die vor ihm liegende Mappe öffnete und meinte: „Was glauben Sie wohl, was hier drin ist?“

Ich schaute ihn kurz etwas verdutzt an, bis sich ein Grinsen auf seinem Gesicht breit machte…

... und er sagte:

„Herr Miess, wir sind begeistert von Ihnen und…

​... wir würden Ihnen gerne ein Angebot machen.”

Im Ernst? Wie jetzt?

Ich konnte es gar nicht glauben. Ich hatte den Job. Ich hätte tanzen können vor Freude.

​Ich… ICH hatte es gepackt. Ich war sprachlos !

Wer hätte das nach meinen vorigen Eskapaden gedacht? Der Hammer! Natürlich habe ich gleich darauf Marina angerufen. Ohne sie hätte ich es schließlich niemals geschafft…

Ich dachte immer wieder: „Es hat geklappt, es hat geklappt, ICH HAB' DEN JOB“ und war einfach nur glücklich und erleichtert.

Und jetzt fragen Sie sich wahrscheinlich schon gespannt, was mir meine "Bewerbungs-Queen" beigebracht hat, …

… dass aus einem Extremfall wie mir innerhalb von weniger als vier Stunden (ich kann’s immer noch nicht glauben!) doch noch ein voller Erfolg wurde.

Hier kommt es:

Als erstes hat mir Marina verraten, welches die drei größten Fehler sind, die viel zu viele qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber machen.

Lesen Sie weiter, denn:

​So werden Sie die drei größten Fehler, an denen viele qualifizierte Bewerber scheitern, ab jetzt vermeiden.

Fehler Nummer 1:
Die meisten Bewerber verstehen nicht, was der Sinn des Vorstellungsgespräches ist - aus Sicht des Arbeitsgebers. Sobald Sie diesen Sinn verstehen, hören Sie auf, im Dunkeln zu tappen, können sich entsprechend vorbereiten und Stellenangebote fallen Ihnen zu wie reife Äpfel.

Fehler Nummer 2:
Mehr als zwei Drittel aller Bewerber durchschauen nicht, worauf Arbeitgeber in Vorstellungsgesprächen besonders achten. Und können demzufolge auch nicht darauf eingehen. Wenn Sie dieses Geheimnis kennen, werden Sie es ab sofort um ein Vielfaches leichter haben.

Fehler Nummer 3:
Die dritte Tücke ist, dass nahezu alle Bewerber (Marina sagt, es sind mehr als mehr als 95%) absolut keine Vorstellung davon haben, wie sie im Vorstellungsgespräch aktiv Punkte machen können. Und genau darauf kommt es an. Die 5%, die wissen, wie es geht, können sich vor Jobangeboten kaum retten!

​95% aller Bewerber ruinieren sich ihre Chancen selbst!

Wirklich übel, oder?

Auf geht’s…
...lesen Sie weiter und Sie werden auch gleich erfahren, WARUM Marinas Tipps mir so viel weitergeholfen haben.

Ich muss ehrlich gestehen, ich war so begeistert von meinem Erfolg, dass ich sofort versucht habe, sie zu überreden, ihr Insiderwissen auch mit anderen nervösen Bewerbern zu teilen.

Vorstellungsgespräche waren für mich ungelogen mit die schlimmsten Stunden meines Lebens ...

… und ich hätte nicht für möglich gehalten, dass sie sogar Spaß (ja, wirklich) machen können.

Und aus diesem Gefühl der Begeisterung und Dankbarkeit heraus (und ich habe ja jetzt einen Job sicher und könnte so ziemlich jeden weiteren ergattern, den ich will) habe ich Marina dazu überreden können, ihr Wissen auch wirklich an andere weiterzugeben.

​Hier kommt die gute Nachricht.

Ich habe Marina so lange genervt, bis sie mir nicht nur erlaubt hat, alle ihre Tipps aufzuschreiben, sondern mir sogar dabei geholfen hat.

Und daraus ist für Sie und alle anderen engagierten Bewerber der Internet-Bestseller +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ entstanden.

Alle Tipps, mit denen meine Bewerbungsgespräche-Sorgen ein für allemal aus der Welt geräumt wurden, können Sie jetzt nachlesen und bei Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch erfolgreich anwenden.

Marinas Tipps von der anderen Seite des Schreibtischs machen Sie in kürzester Zeit selbst zum Vorstellungsgespräch-Experten.

Denn Sie bekommen einen tiefen Einblick, wie Recruiter und Personalchefs eigentlich denken. Sie werden verstehen, was sich hinter den Fragen verbirgt, die Ihr Gesprächspartner stellt. Und haben deshalb immer die passende Antwort parat.

Und zwar nicht nur eine, die "richtig" ist, sondern die Ihr Gegenüber geradezu begeistert.

​Es ist, als würden Sie ins Examen gehen und hätten den Lösungsvorschlag in der Tasche!

Wollen Sie Ihrem Stress im Bewerbungsgespräch ein Ende bereiten? Ein für alle Mal?

Damit Sie entspannt und selbstbewusst auftreten können und sich auch so fühlen?

Vielleicht sogar Spaß (ja, das ist möglich, ich konnte es auch nicht glauben) bei Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch haben?

Und damit endlich Ihren wohl verdienten Brief oder Anruf erhalten: „Wir würden Ihnen gerne ein Angebot machen“?

​Dann ist heute Ihr Glückstag!

Ich finde, dass jeder, der es auf Grund seiner Bewerbungsunterlagen geschafft hat, zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden, es sich selbst schuldig ist, dort auch eine gute Figur zu machen. Anstelle vor Peinlichkeit im Boden zu versinken zu wollen. Denn das Gefühl kenne ich nur zu gut.

Also, möchten Sie herausfinden, welche Art von Antworten Ihre Gesprächspartner positiv (!) vom Hocker hauen? Ohne, dass Sie zu Ihrem Lebenslauf etwas dazu erfinden müssen oder übertreiben?

Dann werden Sie mein eBook +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ lieben. So wie schon Dutzende andere Leser vor Ihnen:

Erfolgsgeschichte Nr. 1*

„... ICH HAB DEN JOB!!! Vielen, vielen Dank!!“

Hallo Herr Miess,

Ihr Buch ist wirklich klasse. Ich hab mich mit den Fragen intensiv beschäftigt und....

... ICH HAB DEN JOB!!! Vielen, vielen Dank!!

Nochmals vielen Dank, wirklich empfehlenswert!!!

Mit vielen Grüßen

S. Gross

Erfolgsgeschichte Nr. 2*

„Und … gestern kam er dann, der Anruf: ICH HAB DIE STELLE!!!“

Hallo lieber Uwe,

dein Buch ist der Hammer... so viele kleine Tipps und auch noch so logische Sachen, auf die man selber hätte kommen können! Aber wahnsinnig hilfreich! Es hat mir soviel Sicherheit gegeben...

Das Gespräch verlief suuuuuper... sie stellten mir so viele Fragen und ich beantwortete sie im Handumdrehen!!

Und … gestern kam er dann, der Anruf: ICH HAB DIE STELLE!!!

DANKE DANKE DANKE!!!! Tausend Dank! Unfassbar...

Manuela C.

Erfolgsgeschichte Nr. 3*

„Ihre Tipps waren für mich Gold wert!“

Hallo Uwe,

vorab aber ein riesiges Dankeschön:

Durch Ihr Buch fühlte ich mich extrem gut - weil fundiert - vorbereitet. Sie liefern nicht nur die wichtigen Fragen und die Antworten darauf, sondern vor allem die "Denke" dahinter.

D. h., man ist in der Lage, sich aufgrund dieser Hintergründe selbständig und authentisch darzustellen. Das gibt eine große Sicherheit.

Das Gespräch war ein voller Erfolg. Ihre Tipps waren für mich Gold wert! Sie halten, was sie versprechen.

Ganz, ganz herzlichen Dank und beste Grüße,

Anton W.

Gespannt, welche Infos ein so großes Lob verdient haben?

Das können Sie auch sein, denn ich verspreche Ihnen, dass auch Sie in +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ Dinge lernen werden, die für Ihr nächstes Vorstellungsgespräch - und für jedes weitere in Ihrem Leben - Gold wert sind.

Erhaschen Sie schon einmal einen Blick und überzeugen Sie sich selbst davon, was Sie alles erfahren werden.

  • Unglaublich: Durch diesen banalen Fehler verderben sich die viele Bewerber unbewusst (!) jegliche Chancen schon in den ersten 4 Sekunden!
  • Wodurch viele Bewerber gleich am Anfang in die Defensive geraten – tappen Sie nicht auch in diese Falle 
  • Warum​ Sie alle Gründe der Welt haben, selbstsicher ins Vorstellungsgespräch zu gehen, auch wenn Sie sich vielleicht nicht so fühlen – Sie sind viel besser dabei, als Sie sich denken und warum das so ist
  • Das perfekte Antwortmuster für jede Frage – so verpacken Sie geschickt Ihre persönlichen Erfahrungen und Fähigkeiten und machen damit jede Menge Punkte 
  • Experten sind sich einig: Die wichtigste Frage im Vorstellungsgespräch überhaupt
  • Wie Sie Ihre Nervosität in einen Vorteil verwandeln
  • Diese zwei bis drei Sekunden sind bestens angelegt: So verleihen Sie Ihren Antworten besonderen Nachdruck 
  • Was Sie auf die Frage „Haben Sie noch irgendwelche Fragen an mich“ auf keinen Fall antworten dürfen und womit Sie Ihre Mitbewerber abhängen 
  • Die beiden wichtigsten non-verbalen Signale: Wenn Sie die vergessen, sind Sie weg vom Fenster 
  • Wie Sie Ihren größten Misserfolg in ein schlagkräftiges Argument für Sie verwandeln und Ihren Gesprächspartner damit begeistern! 
  • Was Sie beim Vorstellungsgespräch dabei haben sollten und woran die meisten Bewerber nicht denken 
  • Beachten Sie diesen Tipp und Sie werden bei einem Telefonat bezüglich Ihrer Bewerbung nie auf dem falschen Fuß erwischt: Wie Sie wichtige Sekunden an Konzentration und Entspannung gewinnen, bevor Sie das Telefonat entgegennehmen
  • Mit diesem simplen Trick erfahren Sie ohne zu fragen innerhalb von 2,7 Sekunden (!), ob Ihr Gesprächspartner Ihre Antworten für zu kurz, zu lang oder für genau richtig hält 
  • Was im Bewerbungsgespräch ausschlaggebender ist als Ihre Qualifikationen – und wie Sie damit einen uneinholbaren Vorsprung vor Ihren Mitbewerbern erzielen 
  • Diese zwei grundlegenden Fragen will Ihr Gesprächspartner beantwortet haben: Hierauf kommt es ihm an 
  • Wenn Sie auf diese Frage keine gute Antwort haben, werden Sie sich wünschen, im Erdboden zu versinken! 
  • Die Welt ist kleiner als Sie denken: Warum diese Weisheit auch im Vorstellungsgespräch eine wichtige Rolle spielt 
  • Der Trick der Experten: So kommen Sie absolut „spontan“ rüber, ohne improvisieren zu müssen 
  • An welcher Stelle im Bewerbungsgespräch eine Übertreibung fatale Folgen haben würde 
  • Lernen Sie, wie Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten voll zum Ausdruck bringen, ohne sich selbst zu loben (besonders geeignet für Leute, die sich mit Selbstlob schwer tun) 
  • Warum es so wichtig ist, sich nicht zu verstellen - und wie Sie sich dadurch am allerbesten ‚verkaufen‘ können 
  • Was Sie sagen sollten und NICHT sagen sollten, wenn die Rede auf Ihren derzeitigen Arbeitgeber kommt – hier gehen etliche qualifizierte (!) Bewerber über die Klippe 
  • Warum es wichtig ist, gut informiert ins Bewerbungsgespräch zu gehen und welche Informationen Sie unbedingt kennen müssen 
  • check
    Eine Visitenkarte ins Vorstellungsgespräch mitnehmen? Mit diesem Fehler fallen Sie unangenehm auf
  • check
    Wann Sie sich im Vorstellungsgespräch damit einen Gefallen tun, unauffällig zu wirken: Diese drei Tipps müssen Sie einfach befolgen 
  • check
    So ersparen Sie sich die häufigste Peinlichkeit in Vorstellungsgesprächen 
  • check
    Schritt-für-Schritt Anleitung zur erfolgreichen Antwort auf fast jede Frage! 
  • check
    Was wollen Sie im Vorstellungsgespräch erreichen? Klar, Sie wollen den Job, aber diese drei Punkte machen es Ihnen viel leichter 
  • check
    So vermeiden Sie überflüssigen Stress schon in der Vorbereitung – vier einfache Tipps 
  • check
    Warum Sie selbstbewusster ins Vorstellungsgespräch gehen können, als Sie denken
  • check
    Geld regiert die Welt… auch beim Vorstellungsgespräch? Wie Sie mit diesem Thema gekonnt umgehen 
  • check
    Peinliche Stille und was Sie tun sollten, dass Ihnen das nicht passiert
  • check
    Die sechs Killer im Bewerbungsgespräch: Wie Sie diese absoluten NO-GOs gekonnt vermeiden 
  • check
    Was das Unternehmen im Vorstellungsgespräch erreichen will… wenn Sie das nicht wissen, können Sie die Koffer packen 
  • check
    Mit der S.T.A.R.-Methode glänzen Sie bei jeder Frage wie ein Stern in der Nacht: Verstehen Sie alle drei Schritte der Methode und orientieren Sie sich an einem ausführlichen Beispiel 

Sie sehen, das Buch ist vollgestopft mit Insiderwissen, ohne das Sie sich ab jetzt am besten nicht mehr in Vorstellungsgespräche wagen.

Wäre es nicht auch attraktiv für Sie, sich in die Erfolgsstories meiner Leserinnen und Leser einzureihen - selbst dann, wenn Sie kein Überflieger sind - ich war es ja auch nie?

Erfolgsgeschichte Nr. 4*

„… ICH HAB' DEN JOB!“

Hallo Uwe Miess,

ich bin seit ca.9 Monaten Ingenieur und habe mich des Öfteren beworben. Auch an einigen Vorstellungsgesprächen konnte ich teilnehmen und dachte ich immer, ich sei vorbereitet.

So war es aber nie, da ich immer eine Absage bekam.

Und jetzt mit Ihrem Buch: … ICH HAB DEN JOB!

Ich bin 29 Jahre - türkischer Staatsbürger und es war bislang die beste Investition meines Lebens. Glauben Sie es mir.

UNFASSBAR, wenn man sich einmal ausrechnet, dass man mit einer so kleinen Investition wie für Ihr eBook das ca. 2000-fache im Jahr erreichen kann. Sowas gibt es an keiner Börse oder vergleichbarem, sondern nur bei IHNEN, Herr Miess.

Cürük

Erfolgsgeschichte Nr. 5*

„1 Vorstellungsgespräch = direkte Zusage...“

Sehr geehrter Herr Miess,

vielen Dank für Ihre eBooks... obergeil...


... habe gerade die Zusage für den gewünschten Job bekommen. Direkt nach dem ersten Vorstellungsgespräch.

Bevor ich Ihr eBook hatte: 10 Vorstellungsgespräche = 10 Absagen

Nachdem ich Ihr eBook gekauft habe:
1 Vorstellungsgespräch = direkte Zusage...

Einfach nur genial... also vielen, vielen Dank dafür...

Freundliche Grüße,
Oliver Welter

Erfolgsgeschichte Nr. 6*

„Auf Anhieb einen Job gefunden...“

Hallo Herr Miess,

ich wollte mich bei Ihnen übrigens noch für die Bewerbungsunterlagen bedanken!!! Durch Ihre zusammengestellten Fragen und Anregungen war ich so gut vorbereitet, dass ich nach langer Suche und nach einigen gescheiterten Bewerbungsgesprächen tatsächlich auf Anhieb einen Job gefunden habe!

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Aubert

Wollen Sie die nächste Erfolgsgeschichte auf dieser Seite sein? Das ist gut möglich, denn:

Im Vorstellungsgespräch zu glänzen, ist jederzeit lernbar!

Ich dachte früher immer, in solchen Sachen ist man entweder gut oder man hat eben Pech gehabt!

Ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass es anders sein könnte. Und deshalb war ich ja auch so begeistert, als mir Marina gesagt hat, Erfolg im Bewerbungsgespräch könnte man einfach lernen, wie andere Sachen auch.

Ich war so verzweifelt, ich wollte ihr glauben…

Und jetzt habe ich es selbst rausgefunden.

​Es ist wirklich wahr!

Skeptisch?

Ich kann es Ihnen nicht verübeln – war ich ja schließlich auch.

Deshalb hier gleich der Grund, warum Erfolg bei Vorstellungsgesprächen wirklich „lernbar“ ist:

Personalchefs achten bei Ihren Antworten nämlich auf ganz bestimmte Kriterien. Mit anderen Worten: 

Personalchefs suchen nach Gründen, warum sie Sie einstellen sollen…

... und genau die müssen SIE Ihnen geben.

Wenn Sie diese Gründe auf eine ganz bestimmte Art und Weise in Ihren Antworten "verpacken", ist Ihr Erfolg so gut wie gesichert!

Leute, wie ich bis vor fünfzehn Wochen, die keine Jobangebote bekommen, haben dieses Muster schlicht und einfach nicht durchschaut und sind dadurch praktisch zum Scheitern verurteilt …

… noch bevor sie einen Schritt ins Büro Ihrer Gesprächspartner gesetzt haben. Sie haben einfach nur eine sehr geringe Chance!

Und das, obwohl sie genauso qualifiziert sind.

Wirklich wahr:

Ihr Lebenslauf ist kann genauso überzeugend, wenn nicht sogar besser sein! Sie sind gleichermaßen kompetent und hätten den Job mindestens so gut ausgeführt, wie die Person, die schließlich den Job bekam…

… aber Sie kannten eben die richtigen Muster nicht - und das war’s!

Jetzt fragen Sie sich sicherlich:

​Wie genau sehen diese Muster aus?

Das wird jetzt jetzt noch nicht verraten, aber ich kann Ihnen sagen, WANN Sie sie anwenden sollten.

Nämlich immer dann, wenn Sie Fragen beantworten – und auch, wenn Sie selbst Fragen stellen!

Ein wichtiger Teil des Vorstellungsgesprächs besteht darin, dass Sie Fragen beantworten, die Ihre Gesprächspartner Ihnen stellen.

Hier ein paar Fragen, auf die Sie Super-Antworten aus dem Ärmel schütteln können sollten (alle diese Fragen sind ausführlich mit Hintergrunderklärung und Beispielantwort in +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ erläutert):

  • Was hat Sie veranlasst, sich auf diese Stelle zu bewerben? Und warum haben Sie gerade unsere Firma gewählt?
  • Wie lange sind Sie schon auf der Suche nach einer Stelle? 
  • Erzählen Sie etwas über sich
  • Was tun Sie, um sich weiterzubilden?
  • Was sind Ihre Schwächen?
  • Worüber können Sie sich so richtig aufregen?
  • Was war der größte Fehler, den Sie bisher gemacht haben?
  • Wie gut kommen Sie mit Stress zurecht?
  • Wie gut ist ihr Zeitmanagement?
  • Was passiert, wenn Sie mit Leuten zusammenarbeiten müssen, die Sie nicht besonders gut leiden kennen, oder umgekehrt?
  • Wenn Sie eine ganz bestimmte Aufgabe übertragen bekommen, wie gehen Sie die an?
  • Wie steht es um Ihre Überzeugungskraft? Wie gut sind Sie darin, andere von Ihren Lösungen zu überzeugen?
  • Was würden Ihre derzeitigen Kollegen über Sie sagen?
  • Hatten Sie jemals Schwierigkeiten mit Vorgesetzen, Ausbildern oder Professoren? Wie haben Sie die gelöst?
  • Wie steht es um Ihre Überzeugungskraft? Wie gut sind Sie darin, andere von Ihren Lösungen zu überzeugen?
  • Was würden Ihre derzeitigen Kollegen über Sie sagen?
  • Hatten Sie jemals Schwierigkeiten mit Vorgesetzen, Ausbildern oder Professoren? Wie haben Sie die gelöst?
  • Wie gehen Sie mit Kritik um?
  • Wo wollen Sie in fünf Jahren stehen?
  • Was ist ihre Einkommenserwartung?
  • Wie wichtig ist die Höhe Ihres Einkommens für Sie? 

Und wie gesagt, auf jede einzelne dieser Fragen sollten Sie eine Super-Antwort geben können, die völlig spontan und zugleich glaubwürdig rüberkommt.

Wie das geht wird alles im Internet-Bestseller +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ ausführlich erläutert und mit Beispielen untermauert.

Wenden Sie dann noch eine Technik an, wie Sie jede Frage (ja, auch die zu Ihren Schwächen und Ihrem größten Fehler) ins Positive drehen und damit sogar noch Punkte machen:

Dann haben Sie alle Chancen, Ihren Gesprächspartner Schritt für Schritt davon zu überzeugen, dass Sie der beste Kandidat für seine Stelle sind.

Aber was, wenn Ihre Gesprächspartner dann irgendwann im Verlauf des Gesprächs den Spieß umdrehen und IHNEN eine Frage stellen, nämlich:

„Haben Sie noch irgendwelche Fragen an uns?“

Nun, wie reagieren Sie dann?

Aufgepasst, denn jetzt verrate ich Ihnen etwas, das Sie garantiert wundern wird:

​Jetzt beginnt der entscheidende Teil Ihres ganzen Vorstellungsgesprächs!

Diese kleine „Haben Sie noch irgendwelche Fragen an uns?“-Frage wirkt so harmlos…

Ist sie aber nicht!

Denn jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen. Auf Deutsch:

Wenn Sie jetzt das Falsche sagen, sind Sie weg vom Fenster!

Also, was sollen Sie sagen?

Ich verrate es Ihnen.

Sagen Sie um Gottes Willen nicht, was Ihnen vielleicht schon auf der Zunge liegt:

„Danke, ich habe keine Fragen mehr, Sie haben alle meine Fragen im Gespräch bereits beantwortet“…

... denn dann laufen Sie allergrößte Gefahr, mit leeren Händen nach Hause zu gehen!

Machen Sie diesen Fehler bitte nicht!

Warum? Was ist daran falsch?

Vielleicht dachten Sie ja wirklich, Sie hätten keine Fragen mehr.

Und dennoch:
Alles an dieser Antwort ist falsch.

Zumindest dann, wenn Sie den Job auch wollen.

Denn es ist wichtig, den Hintergrund der Frage zu verstehen. Genau darum geht es übrigens bei allen Fragen:

Wenn Sie verstehen, was die Frage hinter der Frage ist, dann sind Sie bereits auf dem Weg zum Siegerpodest.

Und die Frage hinter der Frage: "Haben Sie noch Fragen an uns?" ist diese:

Ihr Gesprächspartner möchte sich einen Eindruck davon verschaffen, ob Sie Ihre Entscheidungen auf der Basis wirklich fundierter Informationen treffen...

…indem Sie ihm Fragen über sein Unternehmen stellen, die Ihnen auch die sorgfältigste Recherche im Internet nicht beantworten kann. Sondern eben nur jemand, der sich im Unternehmen auskennt.

Er entnimmt Ihren Fragen unter anderem, wie zielorientiert Sie sind und wie schnell und präzise Sie auf den Punkt kommen.

Mit welchen Fragen Sie nicht nur ein gutes Bild abgeben, sondern auch wertvolle Informationen bekommen erfahren Sie in +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++.

Denn eines ist sicher: Ihr Gesprächspartner wird ein „Nein, danke, ich habe keine Fragen“ als Desinteresse und schlechte Vorbereitung interpretieren.

Und wer wird schon einen Job an so jemanden vergeben?

Ihr Gesprächspartner eher nicht.

Stattdessen wird Ihnen die fast schon sichere Stelle aus den Händen gleiten und an einen Mitbewerber gehen. Aus Sicht Ihres Gegenüber mit Recht. Auch wenn Sie Ihre Antwort aus Unwissenheit gegeben haben.

Sie und ich wissen beide, dass der Wettbewerb um gute Stellen riesig ist und es wird sich gegenseitig nichts geschenkt!

Bei gleicher Qualifikation liegt der Vorteil eindeutig bei den Bewerbern, die sich am besten auf ihre Vorstellungsgespräche vorbereiten. Und dadurch während des gesamten Bewerbungsgesprächs spontan, selbstsicher und kompetent rüberkommen.

Wenn Sie so weit gelesen haben, dann nehme ich an, dass Sie Ihren Mitbewerben nichts schenken wollen, oder liege ich dabei falsch?

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Ihnen Ihre Zukunft so wichtig ist, dass Sie sich einen legalen (!) Vorteil für Ihr nächstes Vorstellungsgespräch nicht durch die Finger gleiten lassen wollen.

Und stellen Sie sich einfach noch einmal vor: Kein Bangen und Zittern mehr. Weil Sie wissen, keine Frage kann Sie wirklich überraschen.

​Sie werden nie wieder so reagieren, als hätten es Ihnen die Sprache verschlagen!

Na klar, es stimmt schon, die anderen Bewerber sind für die Stelle vermutlich genauso qualifiziert wie Sie. Sonst wären sie ja gar nicht erst eingeladen worden.

Aber wäre es nicht erleichternd zu wissen, dass SIE vermutlich am besten vorbereitet sind von allen Bewerbern?

Also trotz des Drucks voll entspannt. Weil sie wissen, dass Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen voll zum Vorschein bringen werden und das auf bescheidende Art!

Dass Sie kompetent UND menschlich rüberkommen…

… authentisch, wie man heute so schön sagt …

Gefällt Ihnen diese Vorstellung?

Dann kann ich Ihnen versprechen: Sie werden vom eBook-Bestseller +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ begeistert sein!

Bereit? 

Dann stellt sich nur noch die Frage, auf die Sie bestimmt schon warten:

Wie viel wird das - für mich wirklich lebensverändernde - 99-seitige eBook +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ wohl kosten?

Fragen Sie sich selbst für einen Moment:
Wie viel ist Ihnen Ihre Zukunft wert? Was würden Sie geben, wenn Sie wüssten, Sie könnten Ihren Traumjob ergattern?

Was, wenn Sie ab jetzt selbstbewusst und entspannt in jedes weitere Vorstellungsgespräch Ihres Lebens gehen könnten?

Mit der Gewissheit, dass Sie den Hintergrund jeder Frage durchschauen und deshalb immer die Antwort parat haben, die Sie dem neuen Job mit Riesenschritten näher bringt?

​Könnten Sie ein Preisschild an ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch und ein lukratives Jobangebot hängen?​

Wohl kaum, oder? Wenn dies eine Kreditkartenwerbung wäre, würde jetzt wahrscheinlich gleich kommen: 

​"Unbezahlbar".

Da ist was dran, oder? Mir ging es jedenfalls so.

Also, was müssten die wertvollen Insider-Tipps einer Top-Recruiterin wohl kosten, die Sie in Geheimnisse einweiht, die 97.7% Ihrer Mitbewerber nicht kennen?

Also wie viel?

200 Euro, 100 Euro, 50 Euro?

Natürlich ist es keine Frage, dass dieses Insiderwissen diese Beträge wert ist (wie viele begeisterte Fans bestätigen).

Und im Ernst, wenn es Ihnen so geht wie mir, dann sind solche Beträge für Ihre Zukunft (!) - jeden weiteren Tag Ihres Lebens! - wohl kaum erwähnenswert, oder?

Aber ganz unter uns: Ich weiß, Sie suchen nur nach Insiderwissen, dem Sie vertrauen und das Sie leicht und erfolgreich anwenden können. Und für solches Wissen sollte sich niemand einen Arm oder ein Bein ausreißen müssen, oder?

Deshalb hier mein Angebot:

Der normale Verkaufspreis beträgt 47,70 Euro.

Hier als Vergleich: Das ist weit weniger als eine einzige Tankfüllung Benzin. Oder das Paar Schuhe oder den Anzug, den Sie sich für das Vorstellungsgespräch vielleicht neu zugelegt haben. Oder der Restaurantbesuch, mit dem Sie Ihr neues Jobangebot feiern würden.

Ganz zu schweigen von dem Gehalt, das Ihnen monatlich überwiesen wird.

Sie sehen also im Vergleich, dass 47,70 Euro für Marinas fundiertes Insiderwissen wirklich nicht zu viel verlangt sind, oder?

Nun, das ist natürlich wahr, aber…

​… ich habe eine Überraschung für Sie:

Frau Brunner, die für mich die gesamte bürokratische Abwicklung erledigt (das ist nämlich zehnmal mehr Arbeit, als man vermutet) hat mich davon überzeugt, den kompletten Report +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ anstelle von 47,70 Euro zum Sonderpreis von nur 24,70 Euro anzubieten.

Das ist eine Ersparnis von über 48% !

Manche halten Marina und mich deswegen schon für verrückt. Wie könnt ihr soviel wertvolles Insiderwissen praktisch verschenken?

Gut, dass mich das reichlich wenig interessiert.

Denn ich selbst würde meinen Bewerbungsgespräch-Erfolg, und die Ruhe und das Selbstbewusstsein, mit dem ich den Job schließlich bekommen habe, auf keinen Fall missen wollen…

… und natürlich kann ich mich nur zu gut an die Debakel erinnern, die ich davor erlebt habe …

…und deshalb möchte ich einfach, dass sich jede Bewerberin und jeder Bewerber diesen Horror erspart, indem er sich Marinas viel gelobtes Insiderwissen leisten kann.

Deshalb also der mehr als erschwingliche Preis mit über 48% Ersparnis.

Allerdings will ich ganz offen sein – hier also ein kleiner Wermutstropfen:

Werde ich es mir leisten können, das Buch auf Dauer so günstig anzubieten?

Wahrscheinlich nicht. Schließlich muss ich auch die Anzeigen bezahlen können (die jeden Tag teurer werden!), ohne die Sie diese Seite nicht gefunden hätten. Ich hoffe, Sie verstehen das.

​Hier also mein Tipp: Schnappen Sie heute zu…

um sich die Enttäuschung zu ersparen, wiederzukommen und deutlich mehr bezahlen zu müssen (was sich natürlich dennoch lohnen würde).

Außerdem:
Je eher Sie loslegen, desto schneller ist der neue Job in Sack und Tüten.

Das wäre doch wirklich Klasse, oder?

Und weil mir genau daran gelegen ist, werde ich Ihnen Ihre Entscheidung noch einfacher machen, denn:

Hier kommt der Hammer.

Ich will nämlich nicht, dass Sie die Katze im Sack kaufen.

Und deshalb habe ich mir eine ganz besondere Garantie ausgedacht (ich gestehe, es war ebenfalls die Idee von Frau Brunner)

​100% Zufriedenheit oder 100% Geld zurück

Und das beinhaltet mein Versprechen:
Falls Sie aus irgendeinem Grund (oder auch aus gar keinem Grund) nicht absolut zufrieden sein sollten, dann hätte ich nicht einen Cent Ihres Geldes „verdient“.

Ich gehe sogar noch weiter:
Ich hätte Ihr Geld nicht nur nicht „verdient“, sondern ich würde es dann auch noch nicht einmal haben wollen!

Und deshalb zahle ich Ihnen Ihr Geld zurück, wenn Ihnen meine Tipps nichts bringen. Fair, oder?

Hier nochmal ganz offiziell:
Wenn Sie nicht absolut begeistert sein sollten, dann sagen Sie's mir einfach ins Gesicht.

Eine kurze eMail genügt: „Uwe, ich will mein Geld zurück.“ Sie müssen mir noch nicht einmal einen Grund nennen …

… und ich überweise Ihnen Ihr Geld sofort zurück. Ohne Wenn und Aber. Innerhalb weniger Tage haben Sie den vollen Betrag wieder auf Ihrem Konto. Versprochen. Und danach verschwinde ich aus Ihrem Leben wie der Schatten in der Nacht. Garantiert.

Sie sehen also:

​Sie sind immer auf der ganz sicheren Seite!

Denn ich trage das volle Risiko. Aber …

… es kommt sogar noch besser.

Lassen Sie sich beim Lesen und Arbeiten mit dem eBook ruhig Zeit und seien Sie gründlich - denn meine Garantie gilt nicht nur für eine Woche oder zwei. Auch nicht nur für einen Monat…

... sondern komplette 60 Tage!

Ich möchte nicht, dass Sie sich in irgendeiner Weise gestresst oder unter Druck gesetzt fühlen. Schließlich geht es hier um Sie und Ihre berufliche Zukunft, also nehmen Sie sich Zeit!

Ich finde, Sie sind es sich und Ihrer beruflichen Zukunft schuldig, rauszufinden, wie erfolgreich das Insiderwissen ist, das Marina mir vermittelt hat und das bei mir so sensationell funktioniert hat.

Also: Auf geht’s

Völlig ohne Risiko für Sie…

Sind sie bereit, Ihrem Vorstellungsgesprächs-Frust ein Ende zu setzen? Jetzt!

Haben sie es satt, nur mit Hoffen du Bangen zum nächsten Bewerbungstermin zu fahren…

… und darauf angewiesen zu sein, dass die anderen hoffentlich auch nicht besser vorbereitet sind?

Dann klicken Sie jetzt einfach auf den folgenden Button und testen Sie mein eBook +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ - wie gesagt völlig ohne eigenes Risiko.

100% Geld-zurück-Garantie


Eine kurze eMail genügt: „Uwe, ich will mein Geld zurück.“ Du musst mir noch nicht einmal einen Grund nennen und ich überweise dir dein Geld sofort zurück. Ohne Wenn und Aber.

Erfolgsgeschichte Nr. 7*

„Ich wurde gefragt, wann ich anfangen wolle.“

Guten Tag Herr Miess,

Ich habe mich bei vorangegangenen Gesprächen immer etwas schwer damit getan, dass ich einfach zu wenig Fragen parat hatte, die ich noch stellen konnte. Ich war erstaunt, wie einfach es ist, ein "Geben" und "Nehmen" daraus zu machen.

Ich brauchte vergangene Woche Ihre letzte und entscheidende Frage nicht mal stellen, denn ich wurde - bevor es dazu kam - schon gefragt, wann ich anfangen wolle...

Einen lieben Gruß

Ihre

Catharina Becker

Erfolgsgeschichte Nr. 8*

„Besser geht’s doch nicht, oder?
Vielen Dank“

Hallo Herr Miess,

Ihr Buch hat mir bei den Vorbereitungen für mein Vorstellungsgespräch sehr geholfen.

Vorher wusste ich nicht so recht, wo ich anfangen sollte und war sehr unsicher, aber dank
Ihrer Hilfe wurde mir schnell bewusst, dass man sich mit sich selbst und seinem beruflichen Werdegang sehr intensiv beschäftigen muss.

Nach meinem ersten Gespräch bin ich einen Tag danach zu einem zweiten Gespräch eingeladen worden. Nächste Woche werde ich einen halben Tag in die Arbeit reinschnuppern und soll mich dann entscheiden, ob ich die Stelle haben möchte.

Besser geht‘s doch nicht, oder?

Vielen Dank nochmal an Sie für die wertvollen Denkanstöße, Tipps und die guten Fragen.

Viele Grüße,

Linda W.

Erfolgsgeschichte Nr. 9*

„Nach dem Lesen des Buches: Meine Unsicherheit war weg“

Hallo Herr Miess,

[Bevor ich Ihr Buch gelesen habe] hat mich schon vor dem Vorstellungsgespräch mein Selbstvertrauen verlassen, obwohl ich des Öfteren Lob für meine Bewerbung erhalten habe.
Denn das, was ich kann, konnte ich im Vorstellungsgespräch nicht vermitteln.

Ich habe anhand der Fragen [in Ihrem Buch] geübt und somit Sicherheit bekommen. Z.B. wie argumentiere ich geschickt, was steckt hinter der Frage des Personalers und wie antworte ich.

Meine Unsicherheit war weg […] Dadurch hatte ich einen freien Kopf und war auf die Fragen vorbereitet. Während des Gesprächs habe auch ich Fragen gestellt, welche sich durch das Gespräch ergaben.

Beste Grüße

Anita Franjic

P.S.
Es ist ein tolles Buch, welches schon während des Lesens mit einem Lerneffekt verbunden ist.

Wenden Sie alle Informationen bei Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch an.

Probieren Sie alles aus und staunen Sie, was Sie erreichen können. Ich bin sicher, Sie werden keinen einzigen der Insidertipps und -tricks missen wollen.

Das wäre doch wirklich klasse, oder?

Und weil mir genau daran gelegen ist, werde ich Ihnen Ihre Entscheidung noch weiter versüßen, denn:

Ich will, dass das eBook +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ eine der besten Anschaffungen Ihres Lebens wird (so, wie schon für andere Leser vor Ihnen).

Und deswegen lege, lege ich noch mehrere phänomenale Boni oben drauf, die Ihnen noch mehr weiterhelfen werden…

... und zwar kostenlos!

*** Kostenloser Bonus Nr. 1

Das gesamte eBook als Hörbuch zum Runterladen.

Das heißt, Sie können sich +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ auf Ihrem Computer anhören oder aufs Handy oder MP3-Player laden und anhören, wo immer Sie wollen:

Im Auto, in der Bahn, beim Joggen, oder sogar auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch.

Sicherlich haben auch Sie jeden Tag viel zu tun und fragen sich bestimmt manchmal, wann Sie wohl zum Lesen eines so inhaltsreichen eBooks kommen sollen.

Kein Problem, so geht es uns allen und deshalb ist dieser Bonus heute kostenlos (!) im Angebot enthalten.

Hören Sie sich Marinas Insidertipps und -tricks einfach an. Beim Joggen, Radfahren, auf dem Weg zur Arbeit im Auto oder der S-Bahn, beim Kochen oder wann auch immer
es Ihnen passt.

Beginnen Sie, Ihre Chancen auf ihren Traumjob durch diese stressfreie Möglichkeit zu vervielfachen, indem Sie sich Marinas Wissen in +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ schlicht und einfach anhören.

Nun, was sagen Sie zu diesem umfassenden Angebot? Klasse, oder?

Super… denn so soll es ja sein.

Und um Ihnen das Leben noch etwas zu vereinfachen gibt es noch weitere Hilfen, die Sie ebenfalls keinen Cent zusätzlich kosten. Nämlich:

*** Kostenloser Bonus Nr. 2

Ihr S.T.A.R. Arbeitsheft

Mit diesen 8 Seiten wird Ihr Vorstellungsgespräch garantiert ein Volltreffer:

Die optimale Arbeitsunterlage zur Vorbereitung

*** Kostenloser Bonus Nr. 3

Ihre Follow-up eMails bereits für Sie formuliert:

Wie Sie nach dem Bewerbungsgespräch in bester Erinnerung bleiben

Überzeugt?

Super ...

Also: Auf geht’s - völlig ohne Risiko für Sie

Sind Sie bereit, voller Selbstbewusstsein in Ihr nächstes Vorstellungsgespräch zu gehen?

... Nie wieder innerlich zitternd und nervös?

... um mit vollem Erfolg – und entspannt - durchzustarten?

... um Ihren Freunden den Satz sagen zu können „Ich hab den Job!“ ?

Gut, willkommen im Club…

​Dann testen Sie jetzt einfach das viel gelobte eBook

…wie gesagt: Völlig ohne eigenes Risiko.

Laden Sie am besten jetzt sofort diese einzigartige Ansammlung von erprobtem, sofort anwendbarem Vorstellungsgespräche-Wissen herunter. Denn dann können Sie gleich damit beginnen, die Chancen auf erfolgreiche Vorstellungsgespräche zu multiplizieren und Ihren Bewerbungsgesprächs-Sorgen ein für allemal (!) ein Ende zu bereiten.

Wenn Sie mich fragen, dann hat jeder, der sich bemüht, die Chance auf seinen Traumjob auch wirklich verdient. Schließlich sollte sich niemand fragen müssen, ob er den Job wohl bekommen hätte, wenn er nur gewusst hätte, was er hätte sagen sollen…

Ich wünsche Ihnen, dass Ihnen genau dieses Szenario erspart bleibt.

Viel Glück und gutes Gelingen.

Ihr

Uwe Miess

P.S.:
Lassen Sie mich noch mal kurz zusammenfassen, was das Angebot für Sie beinhaltet:

Das 99-seitige eBook ​+++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++

*** Kostenloser Bonus Nr. 1 ***
Das eBook als Hörbuch von mehr als 130 Minuten Länge

*** Kostenloser Bonus Nr. 2 ***
Ihr S.T.A.R. Arbeitsheft – Mit diesen 8 Seiten wird Ihr Vorstellungsgespräch ein Volltreffer

*** Kostenloser Bonus Nr. 3 ***
Ihre Follow-up eMails bereits vorformuliert: Wie Sie nach dem Bewerbungsgespräch in bester Erinnerung bleiben.

Und das alles gibt es für nur 24,70 Euro anstatt zum vollen Preis von 47,70 Euro: Das bedeutet für Sie eine Ersparnis von mehr als 48%. 

100% Geld-zurück-Garantie


Eine kurze eMail genügt: „Uwe, ich will mein Geld zurück.“ Du musst mir noch nicht einmal einen Grund nennen und ich überweise dir dein Geld sofort zurück. Ohne Wenn und Aber.

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber,

  • Stehen Sie kurz vor einem Bewerbungsgespräch und sind total unsicher und nervös?
  • Sind Sie in Ihren Vorstellungsgesprächen bisher immer nur "zweiter Sieger" geblieben?
  • Oder waren Sie noch nie bei einem "richtigen" Bewerbungsgespräch und haben daher absolut Null Erfahrung?

Dann lassen Sie mich kurz meine Geschichte erzählen, denn ich wäre nicht überrascht, wenn Sie sich in dem einen oder anderen Punkt wiedererkennen würden.

Hier bin ich:

Ich heiße Uwe Miess und bin 31 Jahre alt.

Bis vor fünfzehn Wochen bin ich in jedem Vorstellungsgespräch gescheitert…

... doch dann kam die Rettung.

Aber eins nach dem anderen – vor fünfzehn Wochen war ich nämlich in folgender Lage:

Ich höre meinen Namen und nervös folge ich meinem Gesprächspartner ins Besprechungszimmer. Nervös ist gar kein Ausdruck. Meine Hände schwitzen.

Ich habe einen Kloß im Hals und versuche mich zu einem Lächeln zu zwingen, um sympathisch zu wirken …

Im Besprechungsraum warten schon zwei weitere Personen auf mich. Mein Herz schlägt wie verrückt. Ich versuche mich zu beruhigen.

Atme tief durch. Bevor ich ihnen die Hände schüttele, wische ich mir noch schnell - ohne dass es jemand merkt - meine feuchte Hand an meiner Hose ab.

Ich hoffe, dass niemand merkt, wie nervös ich bin.

Was ist mit mir los? – Ich bin doch sonst nie so aufgeregt.

Das Gespräch beginnt. Meine Stimme bebt leicht. Und nun kommt es:

Fragen über Fragen über Fragen und ich gebe mein Bestes, sie zu beantworten.

Aber ich kann in den Gesichtern meiner Gesprächspartner deutlich sehen, dass sie von mir nicht sonderlich beeindruckt sind.

Dabei hatte doch alles so gut angefangen:

Meine Bewerbung, mein Lebenslauf, die Einladung …

… ich war doch so nah dran – und jetzt bin ich so unendlich weit von meinem Ziel entfernt!

Natürlich weiß ich, dass dieser Job sehr begehrt und der Wettbewerb um die Stelle enorm groß ist.

Zwischen den einzelnen Fragen geht mir durch den Kopf, wie gut ich im Vergleich zu den anderen Bewerbern wohl bin.

Und dann kommt‘s:
Einer der Interviewer sagt: „Erzählen Sie uns doch einfach mal was über sich selbst.“

Ok, denke ich und bin erstmal erleichtert. Das dürfte ja nicht zu schwierig sein. Ich „erzähle“ also. Naja, rumlabern trifft es wohl eher…

… und dann beobachte ich meine Gesprächspartner und das ganze Ausmaß meines Desasters wird mir bewusst, als ich sehe, dass einer von ihnen aus dem Fenster schaut.

​Ich werde knallrot.

Um mein Unglück perfekt zu machen, unterbricht mich der „Fenstermensch“:

„Dankeschön, Herr Miess, ich glaube, wir sind jetzt bestens über Sie informiert“.

Sie verabschieden sich – diesmal setzen meine Gesprächspartner das gezwungene Lächeln auf – und ich würden am liebsten davon rennen, so peinlich ist mir das Ganze.

Auf dem Weg nach Hause haue ich mit den Fäusten aufs Lenkrad und frage mich: „Warum habe ich nur so rumgelabert? Verdammt!“

Ich wusste genau:
Da war nichts mehr zu retten. Ein paar Tage später finde ich ein Schreiben in der Post!

Der letzte Satz lautet: "... und wünschen Ihnen alles Gute für Ihren weiteren Lebensweg".
Kommt Ihnen das bekannt vor?

Der Job ging an jemanden, der auch nicht qualifizierter war als ich. Dieser Jemand hatte allerdings mit einem exzellenten Vorstellungsgespräch geglänzt (ohne dass ich das damals bereits wusste).

​Mein Traumjob: Dahin - und ich war doch so nah dran.

Hört sich an wie ein Albtraum, nicht wahr?

Glauben Sie mir, das war es auch. 

  • Haben Sie eine solche Situation (hoffentlich weniger dramatisch) auch schon mal erlebt und wollen Sie sie beim nächsten Mal unbedingt vermeiden?
  • .... wollen Sie vermeiden, dass Ihr Gesprächspartner Ihnen eine Frage stellt,
    bei der Ihnen nur ein „uhm“ oder „äh“ einfällt?
  • … oder wollen Sie einfach nur endlich verstehen, wie Personalleute ticken und wie Sie sie davon überzeugen, dass Sie der beste Kandidat für die Stelle sind?
  • … haben Sie einfach keine Lust mehr, mit Hoffen und Bangen zum nächsten Vorstellungsgespräch zu fahren – anstelle von Optimismus und Zuversicht?

Dann sage ich Ihnen jetzt etwas, das Ihnen gefallen wird:

​Die Vorstellungsgespräche, in denen Sie auf dem falschen Fuß erwischt werden, sind gezählt.

Versprochen… lesen Sie einfach weiter, ...

… denn meine persönliche Geschichte ist noch nicht zu Ende.

Die beschriebene Katastrophe hat sich vor etwa 15 Wochen ereignet.

Danach allerdings hat sich meine Bewerbungswelt drastisch verändert…

… unverhofft und wie ein Geschenk des Himmels ...

Und das kam so:

Auf einer Bahnfahrt traf ich eine Frau, die ich seither meine "Bewerbungs-Queen" nenne.

Denn ob Sie es glauben oder nicht: Sie setzte meinen Bewerbungsgesprächs-Sorgen innerhalb von 3 Stunden und 46 Minuten ein Ende (das weiß ich deshalb so genau, weil die Zugfahrt exakt so lange gedauert hat)!

Ich werde den Glückstag, an dem ich Marina Baumann getroffen habe, nie vergessen. Es war ein Freitagnachmittag …

… und ich hätte niemand besseren finden können.

Dabei hatte ich noch ein Riesenglück.

Denn erstmal habe ich meinen Frust über das einige Tage zuvor so total katastrophale Bewerbungsgespräch abgelassen.

Und ich hätte ihr nicht übelnehmen können, wenn sie sich danach umgedreht und weiter ihr Buch gelesen hätte.

Es ist mir immer noch peinlich, eine vollkommen fremde Frau so voll zu texten.

Aber stattdessen meinte sie, wenn ich wollte könnte sie mir ein paar Tipps geben. Sie würde sich in Sachen Vorstellungsgespräche einigermaßen auskennen.

Im weiteren Verlauf unseres Gespräches war ich dann mehr und mehr geplättet.

Marinas Aussage: „Ich kenne mich mit Vorstellungsgesprächen einigermaßen aus“, war eine gigantische Untertreibung.

Denn Marina war seit 4 Jahren und 7 Monaten Recruiterin bei der Deutschland-Tochter eines britischen Weltkonzerns ...

… und hat in dieser Zeit tausende von Bewerbungen – also Anschreiben, Lebensläufe, Zeugnisse, Referenzen – gelesen, …

… hunderte von Bewerbungsgesprächen geführt …

… und miterlebt, wie sich unzählige qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber durch lausig vorbereitete Bewerbungsgespräche selbst abgeschossen haben.

Sie hat praktisch alles hautnah mitbekommen, was man zum Thema Bewerbungsgespräche überhaupt nur wissen kann…

... und das von der Seite des Schreibtisches aus, auf der die Entscheidungen getroffen werden …

… Daumen rauf oder runter.

Und von diesem Blick hinter die Kulissen konnte ich bei meinem nächsten Vorstellungsgespräch profitieren.

Cool, oder?

Mit diesem neu erworbenen Wissen ausgestattet - und jeder Menge zusätzlichem Selbstbewusstsein - machte ich mich wieder auf die Suche nach einem Job.

Lassen Sie mich kurz beschreiben, wie mein darauf folgendes Vorstellungsgespräch gelaufen ist:

Natürlich kam es auch diesmal wieder zu der vorher so gefürchteten Fragenflut…

... aber zu meiner Erleichterung hätte meine Vorbereitung wirklich nicht besser sein können.

Marina hatte mich davon abgehalten, Antworten auswendig zu lernen. Stattdessen hatte sie mich dazu inspiriert, die Hintergründe der Fragen wirklich zu verstehen. Und so konnte ich jede einzelne Frage (jede !) absolut ohne Probleme meistern.

Ich war wie beflügelt. Immer, wenn ich eine Frage beantwortet hatte, entdeckte ich im Gesicht meiner Gesprächspartner ein NOCH größeres Lächeln. Die strahlten förmlich! Und waren ernsthaft an mir interessiert - und nicht nur aus Höflichkeit.

Ich habe mir nur gedacht:

​„Ich kann’s kaum fassen!“

Keine peinlichen Momente oder gruselige Stille!

Und am Ende des Gesprächs stellte ich noch die "Königsfrage", die Marina mir mit auf den Weg gegeben hatte.

Mein Gesprächspartner war ziemlich überrascht und meinte lächelnd:
"Wow, ich bin jetzt schon eine ganze Weile im Geschäft, aber diese Frage habe ich erst zwei- oder dreimal gehört. Stark!"

Jetzt lächelte ich auch.

Denn spätestens jetzt wusste ich, dass ich auf der Siegerstraße unterwegs war. So sicher war ich mir noch NIE gewesen. Obwohl ich gestehen muss, dass ich eher ein nervöser Typ bin. Aber dieses Mal war alles glasklar…

... und tatsächlich: Wenige Minuten später ging die Tür zum Besprechungszimmer auf und ich wurde wieder hereingeholt.

​Der Final Showdown.

Jetzt war nur noch der Ranghöchste meiner bisherigen Gesprächspartner im Raum.

Ich atmete tief durch.

Er lächelte nur freundlich und meinte: „Nervös?“

Ich schaute ihm selbstbewusst in die Augen und sagte: „Nervös nicht wirklich, aber konzentriert schon,“ und lächelte zurück.

Woraufhin er die vor ihm liegende Mappe öffnete und meinte: „Was glauben Sie wohl, was hier drin ist?“

Ich schaute ihn kurz etwas verdutzt an, bis sich ein Grinsen auf seinem Gesicht breit machte…

... und er sagte:

„Herr Miess, wir sind begeistert von Ihnen und…

​... wir würden Ihnen gerne ein Angebot machen.”

Im Ernst? Wie jetzt?

Ich konnte es gar nicht glauben. Ich hatte den Job. Ich hätte tanzen können vor Freude.

​Ich… ICH hatte es gepackt. Ich war sprachlos !

Wer hätte das nach meinen vorigen Eskapaden gedacht? Der Hammer! Natürlich habe ich gleich darauf Marina angerufen. Ohne sie hätte ich es schließlich niemals geschafft…

Ich dachte immer wieder: „Es hat geklappt, es hat geklappt, ICH HAB' DEN JOB“ und war einfach nur glücklich und erleichtert.

Und jetzt fragen Sie sich wahrscheinlich schon gespannt, was mir meine "Bewerbungs-Queen" beigebracht hat, …

… dass aus einem Extremfall wie mir innerhalb von weniger als vier Stunden (ich kann’s immer noch nicht glauben!) doch noch ein voller Erfolg wurde.

Hier kommt es:

Als erstes hat mir Marina verraten, welches die drei größten Fehler sind, die viel zu viele qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber machen.

Lesen Sie weiter, denn:

​So werden Sie die drei größten Fehler, an denen viele qualifizierte Bewerber scheitern, ab jetzt vermeiden.

Fehler Nummer 1:
Die meisten Bewerber verstehen nicht, was der Sinn des Vorstellungsgespräches ist - aus Sicht des Arbeitsgebers. Sobald Sie diesen Sinn verstehen, hören Sie auf, im Dunkeln zu tappen, können sich entsprechend vorbereiten und Stellenangebote fallen Ihnen zu wie reife Äpfel.

Fehler Nummer 2:
Mehr als zwei Drittel aller Bewerber durchschauen nicht, worauf Arbeitgeber in Vorstellungsgesprächen besonders achten. Und können demzufolge auch nicht darauf eingehen. Wenn Sie dieses Geheimnis kennen, werden Sie es ab sofort um ein Vielfaches leichter haben.

Fehler Nummer 3:
Die dritte Tücke ist, dass nahezu alle Bewerber (Marina sagt, es sind mehr als mehr als 95%) absolut keine Vorstellung davon haben, wie sie im Vorstellungsgespräch aktiv Punkte machen können. Und genau darauf kommt es an. Die 5%, die wissen, wie es geht, können sich vor Jobangeboten kaum retten!

​95% aller Bewerber ruinieren sich ihre Chancen selbst!

Wirklich übel, oder?

Auf geht’s…
...lesen Sie weiter und Sie werden auch gleich erfahren, WARUM Marinas Tipps mir so viel weitergeholfen haben.

Ich muss ehrlich gestehen, ich war so begeistert von meinem Erfolg, dass ich sofort versucht habe, sie zu überreden, ihr Insiderwissen auch mit anderen nervösen Bewerbern zu teilen.

Vorstellungsgespräche waren für mich ungelogen mit die schlimmsten Stunden meines Lebens ...

… und ich hätte nicht für möglich gehalten, dass sie sogar Spaß (ja, wirklich) machen können.

Und aus diesem Gefühl der Begeisterung und Dankbarkeit heraus (und ich habe ja jetzt einen Job sicher und könnte so ziemlich jeden weiteren ergattern, den ich will) habe ich Marina dazu überreden können, ihr Wissen auch wirklich an andere weiterzugeben.

​Hier kommt die gute Nachricht.

Ich habe Marina so lange genervt, bis sie mir nicht nur erlaubt hat, alle ihre Tipps aufzuschreiben, sondern mir sogar dabei geholfen hat.

Und daraus ist für Sie und alle anderen engagierten Bewerber der Internet-Bestseller +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ entstanden.

Alle Tipps, mit denen meine Bewerbungsgespräche-Sorgen ein für allemal aus der Welt geräumt wurden, können Sie jetzt nachlesen und bei Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch erfolgreich anwenden.

Marinas Tipps von der anderen Seite des Schreibtischs machen Sie in kürzester Zeit selbst zum Vorstellungsgespräch-Experten.

Denn Sie bekommen einen tiefen Einblick, wie Recruiter und Personalchefs eigentlich denken. Sie werden verstehen, was sich hinter den Fragen verbirgt, die Ihr Gesprächspartner stellt. Und haben deshalb immer die passende Antwort parat.

Und zwar nicht nur eine, die "richtig" ist, sondern die Ihr Gegenüber geradezu begeistert.

​Es ist, als würden Sie ins Examen gehen und hätten den Lösungsvorschlag in der Tasche!

Wollen Sie Ihrem Stress im Bewerbungsgespräch ein Ende bereiten? Ein für alle Mal?

Damit Sie entspannt und selbstbewusst auftreten können und sich auch so fühlen?

Vielleicht sogar Spaß (ja, das ist möglich, ich konnte es auch nicht glauben) bei Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch haben?

Und damit endlich Ihren wohl verdienten Brief oder Anruf erhalten: „Wir würden Ihnen gerne ein Angebot machen“?

​Dann ist heute Ihr Glückstag!

Ich finde, dass jeder, der es auf Grund seiner Bewerbungsunterlagen geschafft hat, zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden, es sich selbst schuldig ist, dort auch eine gute Figur zu machen. Anstelle vor Peinlichkeit im Boden zu versinken zu wollen. Denn das Gefühl kenne ich nur zu gut.

Also, möchten Sie herausfinden, welche Art von Antworten Ihre Gesprächspartner positiv (!) vom Hocker hauen? Ohne, dass Sie zu Ihrem Lebenslauf etwas dazu erfinden müssen oder übertreiben?

Dann werden Sie mein eBook +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ lieben. So wie schon Dutzende andere Leser vor Ihnen:

Erfolgsgeschichte Nr. 1*

„... ICH HAB DEN JOB!!! Vielen, vielen Dank!!“

Hallo Herr Miess,

Ihr Buch ist wirklich klasse. Ich hab mich mit den Fragen intensiv beschäftigt und....

... ICH HAB DEN JOB!!! Vielen, vielen Dank!!

Nochmals vielen Dank, wirklich empfehlenswert!!!

Mit vielen Grüßen

S. Gross

Erfolgsgeschichte Nr. 2*

„Und … gestern kam er dann, der Anruf: ICH HAB DIE STELLE!!!“

Hallo lieber Uwe,

dein Buch ist der Hammer... so viele kleine Tipps und auch noch so logische Sachen, auf die man selber hätte kommen können! Aber wahnsinnig hilfreich! Es hat mir soviel Sicherheit gegeben...

Das Gespräch verlief suuuuuper... sie stellten mir so viele Fragen und ich beantwortete sie im Handumdrehen!!

Und … gestern kam er dann, der Anruf: ICH HAB DIE STELLE!!!

DANKE DANKE DANKE!!!! Tausend Dank! Unfassbar...

Manuela C.

Erfolgsgeschichte Nr. 3*

„Ihre Tipps waren für mich Gold wert!“

Hallo Uwe,

vorab aber ein riesiges Dankeschön:

Durch Ihr Buch fühlte ich mich extrem gut - weil fundiert - vorbereitet. Sie liefern nicht nur die wichtigen Fragen und die Antworten darauf, sondern vor allem die "Denke" dahinter.

D. h., man ist in der Lage, sich aufgrund dieser Hintergründe selbständig und authentisch darzustellen. Das gibt eine große Sicherheit.

Das Gespräch war ein voller Erfolg. Ihre Tipps waren für mich Gold wert! Sie halten, was sie versprechen.

Ganz, ganz herzlichen Dank und beste Grüße,

Anton W.

Gespannt, welche Infos ein so großes Lob verdient haben?

Das können Sie auch sein, denn ich verspreche Ihnen, dass auch Sie in +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ Dinge lernen werden, die für Ihr nächstes Vorstellungsgespräch - und für jedes weitere in Ihrem Leben - Gold wert sind.

Erhaschen Sie schon einmal einen Blick und überzeugen Sie sich selbst davon, was Sie alles erfahren werden.

  • Unglaublich: Durch diesen banalen Fehler verderben sich die viele Bewerber unbewusst (!) jegliche Chancen schon in den ersten 4 Sekunden!
  • Wodurch viele Bewerber gleich am Anfang in die Defensive geraten – tappen Sie nicht auch in diese Falle 
  • Warum​ Sie alle Gründe der Welt haben, selbstsicher ins Vorstellungsgespräch zu gehen, auch wenn Sie sich vielleicht nicht so fühlen – Sie sind viel besser dabei, als Sie sich denken und warum das so ist
  • Das perfekte Antwortmuster für jede Frage – so verpacken Sie geschickt Ihre persönlichen Erfahrungen und Fähigkeiten und machen damit jede Menge Punkte 
  • Experten sind sich einig: Die wichtigste Frage im Vorstellungsgespräch überhaupt
  • Wie Sie Ihre Nervosität in einen Vorteil verwandeln
  • Diese zwei bis drei Sekunden sind bestens angelegt: So verleihen Sie Ihren Antworten besonderen Nachdruck 
  • Was Sie auf die Frage „Haben Sie noch irgendwelche Fragen an mich“ auf keinen Fall antworten dürfen und womit Sie Ihre Mitbewerber abhängen 
  • Die beiden wichtigsten non-verbalen Signale: Wenn Sie die vergessen, sind Sie weg vom Fenster 
  • Wie Sie Ihren größten Misserfolg in ein schlagkräftiges Argument für Sie verwandeln und Ihren Gesprächspartner damit begeistern! 
  • Was Sie beim Vorstellungsgespräch dabei haben sollten und woran die meisten Bewerber nicht denken 
  • Beachten Sie diesen Tipp und Sie werden bei einem Telefonat bezüglich Ihrer Bewerbung nie auf dem falschen Fuß erwischt: Wie Sie wichtige Sekunden an Konzentration und Entspannung gewinnen, bevor Sie das Telefonat entgegennehmen
  • Mit diesem simplen Trick erfahren Sie ohne zu fragen innerhalb von 2,7 Sekunden (!), ob Ihr Gesprächspartner Ihre Antworten für zu kurz, zu lang oder für genau richtig hält 
  • Was im Bewerbungsgespräch ausschlaggebender ist als Ihre Qualifikationen – und wie Sie damit einen uneinholbaren Vorsprung vor Ihren Mitbewerbern erzielen 
  • Diese zwei grundlegenden Fragen will Ihr Gesprächspartner beantwortet haben: Hierauf kommt es ihm an 
  • Wenn Sie auf diese Frage keine gute Antwort haben, werden Sie sich wünschen, im Erdboden zu versinken! 
  • Die Welt ist kleiner als Sie denken: Warum diese Weisheit auch im Vorstellungsgespräch eine wichtige Rolle spielt 
  • Der Trick der Experten: So kommen Sie absolut „spontan“ rüber, ohne improvisieren zu müssen 
  • An welcher Stelle im Bewerbungsgespräch eine Übertreibung fatale Folgen haben würde 
  • Lernen Sie, wie Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten voll zum Ausdruck bringen, ohne sich selbst zu loben (besonders geeignet für Leute, die sich mit Selbstlob schwer tun) 
  • Warum es so wichtig ist, sich nicht zu verstellen - und wie Sie sich dadurch am allerbesten ‚verkaufen‘ können 
  • Was Sie sagen sollten und NICHT sagen sollten, wenn die Rede auf Ihren derzeitigen Arbeitgeber kommt – hier gehen etliche qualifizierte (!) Bewerber über die Klippe 
  • Warum es wichtig ist, gut informiert ins Bewerbungsgespräch zu gehen und welche Informationen Sie unbedingt kennen müssen 
  • check
    Eine Visitenkarte ins Vorstellungsgespräch mitnehmen? Mit diesem Fehler fallen Sie unangenehm auf
  • check
    Wann Sie sich im Vorstellungsgespräch damit einen Gefallen tun, unauffällig zu wirken: Diese drei Tipps müssen Sie einfach befolgen 
  • check
    So ersparen Sie sich die häufigste Peinlichkeit in Vorstellungsgesprächen 
  • check
    Schritt-für-Schritt Anleitung zur erfolgreichen Antwort auf fast jede Frage! 
  • check
    Was wollen Sie im Vorstellungsgespräch erreichen? Klar, Sie wollen den Job, aber diese drei Punkte machen es Ihnen viel leichter 
  • check
    So vermeiden Sie überflüssigen Stress schon in der Vorbereitung – vier einfache Tipps 
  • check
    Warum Sie selbstbewusster ins Vorstellungsgespräch gehen können, als Sie denken
  • check
    Geld regiert die Welt… auch beim Vorstellungsgespräch? Wie Sie mit diesem Thema gekonnt umgehen 
  • check
    Peinliche Stille und was Sie tun sollten, dass Ihnen das nicht passiert
  • check
    Die sechs Killer im Bewerbungsgespräch: Wie Sie diese absoluten NO-GOs gekonnt vermeiden 
  • check
    Was das Unternehmen im Vorstellungsgespräch erreichen will… wenn Sie das nicht wissen, können Sie die Koffer packen 
  • check
    Mit der S.T.A.R.-Methode glänzen Sie bei jeder Frage wie ein Stern in der Nacht: Verstehen Sie alle drei Schritte der Methode und orientieren Sie sich an einem ausführlichen Beispiel 

Sie sehen, das Buch ist vollgestopft mit Insiderwissen, ohne das Sie sich ab jetzt am besten nicht mehr in Vorstellungsgespräche wagen.

Wäre es nicht auch attraktiv für Sie, sich in die Erfolgsstories meiner Leserinnen und Leser einzureihen - selbst dann, wenn Sie kein Überflieger sind - ich war es ja auch nie?

Erfolgsgeschichte Nr. 4*

„… ICH HAB' DEN JOB!“

Hallo Uwe Miess,

ich bin seit ca.9 Monaten Ingenieur und habe mich des Öfteren beworben. Auch an einigen Vorstellungsgesprächen konnte ich teilnehmen und dachte ich immer, ich sei vorbereitet.

So war es aber nie, da ich immer eine Absage bekam.

Und jetzt mit Ihrem Buch: … ICH HAB DEN JOB!

Ich bin 29 Jahre - türkischer Staatsbürger und es war bislang die beste Investition meines Lebens. Glauben Sie es mir.

UNFASSBAR, wenn man sich einmal ausrechnet, dass man mit einer so kleinen Investition wie für Ihr eBook das ca. 2000-fache im Jahr erreichen kann. Sowas gibt es an keiner Börse oder vergleichbarem, sondern nur bei IHNEN, Herr Miess.

Cürük

Erfolgsgeschichte Nr. 5*

„1 Vorstellungsgespräch = direkte Zusage...“

Sehr geehrter Herr Miess,

vielen Dank für Ihre eBooks... obergeil...


... habe gerade die Zusage für den gewünschten Job bekommen. Direkt nach dem ersten Vorstellungsgespräch.

Bevor ich Ihr eBook hatte: 10 Vorstellungsgespräche = 10 Absagen

Nachdem ich Ihr eBook gekauft habe:
1 Vorstellungsgespräch = direkte Zusage...

Einfach nur genial... also vielen, vielen Dank dafür...

Freundliche Grüße,
Oliver Welter

Erfolgsgeschichte Nr. 6*

„Auf Anhieb einen Job gefunden...“

Hallo Herr Miess,

ich wollte mich bei Ihnen übrigens noch für die Bewerbungsunterlagen bedanken!!! Durch Ihre zusammengestellten Fragen und Anregungen war ich so gut vorbereitet, dass ich nach langer Suche und nach einigen gescheiterten Bewerbungsgesprächen tatsächlich auf Anhieb einen Job gefunden habe!

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Aubert

Wollen Sie die nächste Erfolgsgeschichte auf dieser Seite sein? Das ist gut möglich, denn:

Im Vorstellungsgespräch zu glänzen, ist jederzeit lernbar!

Ich dachte früher immer, in solchen Sachen ist man entweder gut oder man hat eben Pech gehabt!

Ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass es anders sein könnte. Und deshalb war ich ja auch so begeistert, als mir Marina gesagt hat, Erfolg im Bewerbungsgespräch könnte man einfach lernen, wie andere Sachen auch.

Ich war so verzweifelt, ich wollte ihr glauben…

Und jetzt habe ich es selbst rausgefunden.

​Es ist wirklich wahr!

Skeptisch?

Ich kann es Ihnen nicht verübeln – war ich ja schließlich auch.

Deshalb hier gleich der Grund, warum Erfolg bei Vorstellungsgesprächen wirklich „lernbar“ ist:

Personalchefs achten bei Ihren Antworten nämlich auf ganz bestimmte Kriterien. Mit anderen Worten: 

Personalchefs suchen nach Gründen, warum sie Sie einstellen sollen…

... und genau die müssen SIE Ihnen geben.

Wenn Sie diese Gründe auf eine ganz bestimmte Art und Weise in Ihren Antworten "verpacken", ist Ihr Erfolg so gut wie gesichert!

Leute, wie ich bis vor fünfzehn Wochen, die keine Jobangebote bekommen, haben dieses Muster schlicht und einfach nicht durchschaut und sind dadurch praktisch zum Scheitern verurteilt …

… noch bevor sie einen Schritt ins Büro Ihrer Gesprächspartner gesetzt haben. Sie haben einfach nur eine sehr geringe Chance!

Und das, obwohl sie genauso qualifiziert sind.

Wirklich wahr:

Ihr Lebenslauf ist kann genauso überzeugend, wenn nicht sogar besser sein! Sie sind gleichermaßen kompetent und hätten den Job mindestens so gut ausgeführt, wie die Person, die schließlich den Job bekam…

… aber Sie kannten eben die richtigen Muster nicht - und das war’s!

Jetzt fragen Sie sich sicherlich:

​Wie genau sehen diese Muster aus?

Das wird jetzt jetzt noch nicht verraten, aber ich kann Ihnen sagen, WANN Sie sie anwenden sollten.

Nämlich immer dann, wenn Sie Fragen beantworten – und auch, wenn Sie selbst Fragen stellen!

Ein wichtiger Teil des Vorstellungsgesprächs besteht darin, dass Sie Fragen beantworten, die Ihre Gesprächspartner Ihnen stellen.

Hier ein paar Fragen, auf die Sie Super-Antworten aus dem Ärmel schütteln können sollten (alle diese Fragen sind ausführlich mit Hintergrunderklärung und Beispielantwort in +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ erläutert):

  • Was hat Sie veranlasst, sich auf diese Stelle zu bewerben? Und warum haben Sie gerade unsere Firma gewählt?
  • Wie lange sind Sie schon auf der Suche nach einer Stelle? 
  • Erzählen Sie etwas über sich
  • Was tun Sie, um sich weiterzubilden?
  • Was sind Ihre Schwächen?
  • Worüber können Sie sich so richtig aufregen?
  • Was war der größte Fehler, den Sie bisher gemacht haben?
  • Wie gut kommen Sie mit Stress zurecht?
  • Wie gut ist ihr Zeitmanagement?
  • Was passiert, wenn Sie mit Leuten zusammenarbeiten müssen, die Sie nicht besonders gut leiden kennen, oder umgekehrt?
  • Wenn Sie eine ganz bestimmte Aufgabe übertragen bekommen, wie gehen Sie die an?
  • Wie steht es um Ihre Überzeugungskraft? Wie gut sind Sie darin, andere von Ihren Lösungen zu überzeugen?
  • Was würden Ihre derzeitigen Kollegen über Sie sagen?
  • Hatten Sie jemals Schwierigkeiten mit Vorgesetzen, Ausbildern oder Professoren? Wie haben Sie die gelöst?
  • Wie steht es um Ihre Überzeugungskraft? Wie gut sind Sie darin, andere von Ihren Lösungen zu überzeugen?
  • Was würden Ihre derzeitigen Kollegen über Sie sagen?
  • Hatten Sie jemals Schwierigkeiten mit Vorgesetzen, Ausbildern oder Professoren? Wie haben Sie die gelöst?
  • Wie gehen Sie mit Kritik um?
  • Wo wollen Sie in fünf Jahren stehen?
  • Was ist ihre Einkommenserwartung?
  • Wie wichtig ist die Höhe Ihres Einkommens für Sie? 

Und wie gesagt, auf jede einzelne dieser Fragen sollten Sie eine Super-Antwort geben können, die völlig spontan und zugleich glaubwürdig rüberkommt.

Wie das geht wird alles im Internet-Bestseller +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ ausführlich erläutert und mit Beispielen untermauert.

Wenden Sie dann noch eine Technik an, wie Sie jede Frage (ja, auch die zu Ihren Schwächen und Ihrem größten Fehler) ins Positive drehen und damit sogar noch Punkte machen:

Dann haben Sie alle Chancen, Ihren Gesprächspartner Schritt für Schritt davon zu überzeugen, dass Sie der beste Kandidat für seine Stelle sind.

Aber was, wenn Ihre Gesprächspartner dann irgendwann im Verlauf des Gesprächs den Spieß umdrehen und IHNEN eine Frage stellen, nämlich:

„Haben Sie noch irgendwelche Fragen an uns?“

Nun, wie reagieren Sie dann?

Aufgepasst, denn jetzt verrate ich Ihnen etwas, das Sie garantiert wundern wird:

​Jetzt beginnt der entscheidende Teil Ihres ganzen Vorstellungsgesprächs!

Diese kleine „Haben Sie noch irgendwelche Fragen an uns?“-Frage wirkt so harmlos…

Ist sie aber nicht!

Denn jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen. Auf Deutsch:

Wenn Sie jetzt das Falsche sagen, sind Sie weg vom Fenster!

Also, was sollen Sie sagen?

Ich verrate es Ihnen.

Sagen Sie um Gottes Willen nicht, was Ihnen vielleicht schon auf der Zunge liegt:

„Danke, ich habe keine Fragen mehr, Sie haben alle meine Fragen im Gespräch bereits beantwortet“…

... denn dann laufen Sie allergrößte Gefahr, mit leeren Händen nach Hause zu gehen!

Machen Sie diesen Fehler bitte nicht!

Warum? Was ist daran falsch?

Vielleicht dachten Sie ja wirklich, Sie hätten keine Fragen mehr.

Und dennoch:
Alles an dieser Antwort ist falsch.

Zumindest dann, wenn Sie den Job auch wollen.

Denn es ist wichtig, den Hintergrund der Frage zu verstehen. Genau darum geht es übrigens bei allen Fragen:

Wenn Sie verstehen, was die Frage hinter der Frage ist, dann sind Sie bereits auf dem Weg zum Siegerpodest.

Und die Frage hinter der Frage: "Haben Sie noch Fragen an uns?" ist diese:

Ihr Gesprächspartner möchte sich einen Eindruck davon verschaffen, ob Sie Ihre Entscheidungen auf der Basis wirklich fundierter Informationen treffen...

…indem Sie ihm Fragen über sein Unternehmen stellen, die Ihnen auch die sorgfältigste Recherche im Internet nicht beantworten kann. Sondern eben nur jemand, der sich im Unternehmen auskennt.

Er entnimmt Ihren Fragen unter anderem, wie zielorientiert Sie sind und wie schnell und präzise Sie auf den Punkt kommen.

Mit welchen Fragen Sie nicht nur ein gutes Bild abgeben, sondern auch wertvolle Informationen bekommen erfahren Sie in +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++.

Denn eines ist sicher: Ihr Gesprächspartner wird ein „Nein, danke, ich habe keine Fragen“ als Desinteresse und schlechte Vorbereitung interpretieren.

Und wer wird schon einen Job an so jemanden vergeben?

Ihr Gesprächspartner eher nicht.

Stattdessen wird Ihnen die fast schon sichere Stelle aus den Händen gleiten und an einen Mitbewerber gehen. Aus Sicht Ihres Gegenüber mit Recht. Auch wenn Sie Ihre Antwort aus Unwissenheit gegeben haben.

Sie und ich wissen beide, dass der Wettbewerb um gute Stellen riesig ist und es wird sich gegenseitig nichts geschenkt!

Bei gleicher Qualifikation liegt der Vorteil eindeutig bei den Bewerbern, die sich am besten auf ihre Vorstellungsgespräche vorbereiten. Und dadurch während des gesamten Bewerbungsgesprächs spontan, selbstsicher und kompetent rüberkommen.

Wenn Sie so weit gelesen haben, dann nehme ich an, dass Sie Ihren Mitbewerben nichts schenken wollen, oder liege ich dabei falsch?

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Ihnen Ihre Zukunft so wichtig ist, dass Sie sich einen legalen (!) Vorteil für Ihr nächstes Vorstellungsgespräch nicht durch die Finger gleiten lassen wollen.

Und stellen Sie sich einfach noch einmal vor: Kein Bangen und Zittern mehr. Weil Sie wissen, keine Frage kann Sie wirklich überraschen.

​Sie werden nie wieder so reagieren, als hätten es Ihnen die Sprache verschlagen!

Na klar, es stimmt schon, die anderen Bewerber sind für die Stelle vermutlich genauso qualifiziert wie Sie. Sonst wären sie ja gar nicht erst eingeladen worden.

Aber wäre es nicht erleichternd zu wissen, dass SIE vermutlich am besten vorbereitet sind von allen Bewerbern?

Also trotz des Drucks voll entspannt. Weil sie wissen, dass Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen voll zum Vorschein bringen werden und das auf bescheidende Art!

Dass Sie kompetent UND menschlich rüberkommen…

… authentisch, wie man heute so schön sagt …

Gefällt Ihnen diese Vorstellung?

Dann kann ich Ihnen versprechen: Sie werden vom eBook-Bestseller +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ begeistert sein!

Bereit? 

Dann stellt sich nur noch die Frage, auf die Sie bestimmt schon warten:

Wie viel wird das - für mich wirklich lebensverändernde - 99-seitige eBook +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ wohl kosten?

Fragen Sie sich selbst für einen Moment:
Wie viel ist Ihnen Ihre Zukunft wert? Was würden Sie geben, wenn Sie wüssten, Sie könnten Ihren Traumjob ergattern?

Was, wenn Sie ab jetzt selbstbewusst und entspannt in jedes weitere Vorstellungsgespräch Ihres Lebens gehen könnten?

Mit der Gewissheit, dass Sie den Hintergrund jeder Frage durchschauen und deshalb immer die Antwort parat haben, die Sie dem neuen Job mit Riesenschritten näher bringt?

​Könnten Sie ein Preisschild an ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch und ein lukratives Jobangebot hängen?​

Wohl kaum, oder? Wenn dies eine Kreditkartenwerbung wäre, würde jetzt wahrscheinlich gleich kommen: 

​"Unbezahlbar".

Da ist was dran, oder? Mir ging es jedenfalls so.

Also, was müssten die wertvollen Insider-Tipps einer Top-Recruiterin wohl kosten, die Sie in Geheimnisse einweiht, die 97.7% Ihrer Mitbewerber nicht kennen?

Also wie viel?

200 Euro, 100 Euro, 50 Euro?

Natürlich ist es keine Frage, dass dieses Insiderwissen diese Beträge wert ist (wie viele begeisterte Fans bestätigen).

Und im Ernst, wenn es Ihnen so geht wie mir, dann sind solche Beträge für Ihre Zukunft (!) - jeden weiteren Tag Ihres Lebens! - wohl kaum erwähnenswert, oder?

Aber ganz unter uns: Ich weiß, Sie suchen nur nach Insiderwissen, dem Sie vertrauen und das Sie leicht und erfolgreich anwenden können. Und für solches Wissen sollte sich niemand einen Arm oder ein Bein ausreißen müssen, oder?

Deshalb hier mein Angebot:

Der normale Verkaufspreis beträgt 47,70 Euro.

Hier als Vergleich: Das ist weit weniger als eine einzige Tankfüllung Benzin. Oder das Paar Schuhe oder den Anzug, den Sie sich für das Vorstellungsgespräch vielleicht neu zugelegt haben. Oder der Restaurantbesuch, mit dem Sie Ihr neues Jobangebot feiern würden.

Ganz zu schweigen von dem Gehalt, das Ihnen monatlich überwiesen wird.

Sie sehen also im Vergleich, dass 47,70 Euro für Marinas fundiertes Insiderwissen wirklich nicht zu viel verlangt sind, oder?

Nun, das ist natürlich wahr, aber…

​… ich habe eine Überraschung für Sie:

Frau Brunner, die für mich die gesamte bürokratische Abwicklung erledigt (das ist nämlich zehnmal mehr Arbeit, als man vermutet) hat mich davon überzeugt, den kompletten Report +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ anstelle von 47,70 Euro zum Sonderpreis von nur 24,70 Euro anzubieten.

Das ist eine Ersparnis von über 48% !

Manche halten Marina und mich deswegen schon für verrückt. Wie könnt ihr soviel wertvolles Insiderwissen praktisch verschenken?

Gut, dass mich das reichlich wenig interessiert.

Denn ich selbst würde meinen Bewerbungsgespräch-Erfolg, und die Ruhe und das Selbstbewusstsein, mit dem ich den Job schließlich bekommen habe, auf keinen Fall missen wollen…

… und natürlich kann ich mich nur zu gut an die Debakel erinnern, die ich davor erlebt habe …

…und deshalb möchte ich einfach, dass sich jede Bewerberin und jeder Bewerber diesen Horror erspart, indem er sich Marinas viel gelobtes Insiderwissen leisten kann.

Deshalb also der mehr als erschwingliche Preis mit über 48% Ersparnis.

Allerdings will ich ganz offen sein – hier also ein kleiner Wermutstropfen:

Werde ich es mir leisten können, das Buch auf Dauer so günstig anzubieten?

Wahrscheinlich nicht. Schließlich muss ich auch die Anzeigen bezahlen können (die jeden Tag teurer werden!), ohne die Sie diese Seite nicht gefunden hätten. Ich hoffe, Sie verstehen das.

​Hier also mein Tipp: Schnappen Sie heute zu…

um sich die Enttäuschung zu ersparen, wiederzukommen und deutlich mehr bezahlen zu müssen (was sich natürlich dennoch lohnen würde).

Außerdem:
Je eher Sie loslegen, desto schneller ist der neue Job in Sack und Tüten.

Das wäre doch wirklich Klasse, oder?

Und weil mir genau daran gelegen ist, werde ich Ihnen Ihre Entscheidung noch einfacher machen, denn:

Hier kommt der Hammer.

Ich will nämlich nicht, dass Sie die Katze im Sack kaufen.

Und deshalb habe ich mir eine ganz besondere Garantie ausgedacht (ich gestehe, es war ebenfalls die Idee von Frau Brunner)

​100% Zufriedenheit oder 100% Geld zurück

Und das beinhaltet mein Versprechen:
Falls Sie aus irgendeinem Grund (oder auch aus gar keinem Grund) nicht absolut zufrieden sein sollten, dann hätte ich nicht einen Cent Ihres Geldes „verdient“.

Ich gehe sogar noch weiter:
Ich hätte Ihr Geld nicht nur nicht „verdient“, sondern ich würde es dann auch noch nicht einmal haben wollen!

Und deshalb zahle ich Ihnen Ihr Geld zurück, wenn Ihnen meine Tipps nichts bringen. Fair, oder?

Hier nochmal ganz offiziell:
Wenn Sie nicht absolut begeistert sein sollten, dann sagen Sie's mir einfach ins Gesicht.

Eine kurze eMail genügt: „Uwe, ich will mein Geld zurück.“ Sie müssen mir noch nicht einmal einen Grund nennen …

… und ich überweise Ihnen Ihr Geld sofort zurück. Ohne Wenn und Aber. Innerhalb weniger Tage haben Sie den vollen Betrag wieder auf Ihrem Konto. Versprochen. Und danach verschwinde ich aus Ihrem Leben wie der Schatten in der Nacht. Garantiert.

Sie sehen also:

​Sie sind immer auf der ganz sicheren Seite!

Denn ich trage das volle Risiko. Aber …

… es kommt sogar noch besser.

Lassen Sie sich beim Lesen und Arbeiten mit dem eBook ruhig Zeit und seien Sie gründlich - denn meine Garantie gilt nicht nur für eine Woche oder zwei. Auch nicht nur für einen Monat…

... sondern komplette 60 Tage!

Ich möchte nicht, dass Sie sich in irgendeiner Weise gestresst oder unter Druck gesetzt fühlen. Schließlich geht es hier um Sie und Ihre berufliche Zukunft, also nehmen Sie sich Zeit!

Ich finde, Sie sind es sich und Ihrer beruflichen Zukunft schuldig, rauszufinden, wie erfolgreich das Insiderwissen ist, das Marina mir vermittelt hat und das bei mir so sensationell funktioniert hat.

Also: Auf geht’s

Völlig ohne Risiko für Sie…

Sind sie bereit, Ihrem Vorstellungsgesprächs-Frust ein Ende zu setzen? Jetzt!

Haben sie es satt, nur mit Hoffen du Bangen zum nächsten Bewerbungstermin zu fahren…

… und darauf angewiesen zu sein, dass die anderen hoffentlich auch nicht besser vorbereitet sind?

Dann klicken Sie jetzt einfach auf den folgenden Button und testen Sie mein eBook +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ - wie gesagt völlig ohne eigenes Risiko.

100% Geld-zurück-Garantie


Eine kurze eMail genügt: „Uwe, ich will mein Geld zurück.“ Du musst mir noch nicht einmal einen Grund nennen und ich überweise dir dein Geld sofort zurück. Ohne Wenn und Aber.

Erfolgsgeschichte Nr. 7*

„Ich wurde gefragt, wann ich anfangen wolle.“

Guten Tag Herr Miess,

Ich habe mich bei vorangegangenen Gesprächen immer etwas schwer damit getan, dass ich einfach zu wenig Fragen parat hatte, die ich noch stellen konnte. Ich war erstaunt, wie einfach es ist, ein "Geben" und "Nehmen" daraus zu machen.

Ich brauchte vergangene Woche Ihre letzte und entscheidende Frage nicht mal stellen, denn ich wurde - bevor es dazu kam - schon gefragt, wann ich anfangen wolle...

Einen lieben Gruß

Ihre

Catharina Becker

Erfolgsgeschichte Nr. 8*

„Besser geht’s doch nicht, oder?
Vielen Dank“

Hallo Herr Miess,

Ihr Buch hat mir bei den Vorbereitungen für mein Vorstellungsgespräch sehr geholfen.

Vorher wusste ich nicht so recht, wo ich anfangen sollte und war sehr unsicher, aber dank
Ihrer Hilfe wurde mir schnell bewusst, dass man sich mit sich selbst und seinem beruflichen Werdegang sehr intensiv beschäftigen muss.

Nach meinem ersten Gespräch bin ich einen Tag danach zu einem zweiten Gespräch eingeladen worden. Nächste Woche werde ich einen halben Tag in die Arbeit reinschnuppern und soll mich dann entscheiden, ob ich die Stelle haben möchte.

Besser geht‘s doch nicht, oder?

Vielen Dank nochmal an Sie für die wertvollen Denkanstöße, Tipps und die guten Fragen.

Viele Grüße,

Linda W.

Erfolgsgeschichte Nr. 9*

„Nach dem Lesen des Buches: Meine Unsicherheit war weg“

Hallo Herr Miess,

[Bevor ich Ihr Buch gelesen habe] hat mich schon vor dem Vorstellungsgespräch mein Selbstvertrauen verlassen, obwohl ich des Öfteren Lob für meine Bewerbung erhalten habe.
Denn das, was ich kann, konnte ich im Vorstellungsgespräch nicht vermitteln.

Ich habe anhand der Fragen [in Ihrem Buch] geübt und somit Sicherheit bekommen. Z.B. wie argumentiere ich geschickt, was steckt hinter der Frage des Personalers und wie antworte ich.

Meine Unsicherheit war weg […] Dadurch hatte ich einen freien Kopf und war auf die Fragen vorbereitet. Während des Gesprächs habe auch ich Fragen gestellt, welche sich durch das Gespräch ergaben.

Beste Grüße

Anita Franjic

P.S.
Es ist ein tolles Buch, welches schon während des Lesens mit einem Lerneffekt verbunden ist.

Wenden Sie alle Informationen bei Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch an.

Probieren Sie alles aus und staunen Sie, was Sie erreichen können. Ich bin sicher, Sie werden keinen einzigen der Insidertipps und -tricks missen wollen.

Das wäre doch wirklich klasse, oder?

Und weil mir genau daran gelegen ist, werde ich Ihnen Ihre Entscheidung noch weiter versüßen, denn:

Ich will, dass das eBook +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ eine der besten Anschaffungen Ihres Lebens wird (so, wie schon für andere Leser vor Ihnen).

Und deswegen lege, lege ich noch mehrere phänomenale Boni oben drauf, die Ihnen noch mehr weiterhelfen werden…

... und zwar kostenlos!

*** Kostenloser Bonus Nr. 1

Das gesamte eBook als Hörbuch zum Runterladen.

Das heißt, Sie können sich +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ auf Ihrem Computer anhören oder aufs Handy oder MP3-Player laden und anhören, wo immer Sie wollen:

Im Auto, in der Bahn, beim Joggen, oder sogar auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch.

Sicherlich haben auch Sie jeden Tag viel zu tun und fragen sich bestimmt manchmal, wann Sie wohl zum Lesen eines so inhaltsreichen eBooks kommen sollen.

Kein Problem, so geht es uns allen und deshalb ist dieser Bonus heute kostenlos (!) im Angebot enthalten.

Hören Sie sich Marinas Insidertipps und -tricks einfach an. Beim Joggen, Radfahren, auf dem Weg zur Arbeit im Auto oder der S-Bahn, beim Kochen oder wann auch immer
es Ihnen passt.

Beginnen Sie, Ihre Chancen auf ihren Traumjob durch diese stressfreie Möglichkeit zu vervielfachen, indem Sie sich Marinas Wissen in +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ schlicht und einfach anhören.

Nun, was sagen Sie zu diesem umfassenden Angebot? Klasse, oder?

Super… denn so soll es ja sein.

Und um Ihnen das Leben noch etwas zu vereinfachen gibt es noch weitere Hilfen, die Sie ebenfalls keinen Cent zusätzlich kosten. Nämlich:

*** Kostenloser Bonus Nr. 2

Ihr S.T.A.R. Arbeitsheft

Mit diesen 8 Seiten wird Ihr Vorstellungsgespräch garantiert ein Volltreffer:

Die optimale Arbeitsunterlage zur Vorbereitung

*** Kostenloser Bonus Nr. 3

Ihre Follow-up eMails bereits für Sie formuliert:

Wie Sie nach dem Bewerbungsgespräch in bester Erinnerung bleiben

Überzeugt?

Super ...

Also: Auf geht’s - völlig ohne Risiko für Sie

Sind Sie bereit, voller Selbstbewusstsein in Ihr nächstes Vorstellungsgespräch zu gehen?

... Nie wieder innerlich zitternd und nervös?

... um mit vollem Erfolg – und entspannt - durchzustarten?

... um Ihren Freunden den Satz sagen zu können „Ich hab den Job!“ ?

Gut, willkommen im Club…

​Dann testen Sie jetzt einfach das viel gelobte eBook

…wie gesagt: Völlig ohne eigenes Risiko.

Laden Sie am besten jetzt sofort diese einzigartige Ansammlung von erprobtem, sofort anwendbarem Vorstellungsgespräche-Wissen herunter. Denn dann können Sie gleich damit beginnen, die Chancen auf erfolgreiche Vorstellungsgespräche zu multiplizieren und Ihren Bewerbungsgesprächs-Sorgen ein für allemal (!) ein Ende zu bereiten.

Wenn Sie mich fragen, dann hat jeder, der sich bemüht, die Chance auf seinen Traumjob auch wirklich verdient. Schließlich sollte sich niemand fragen müssen, ob er den Job wohl bekommen hätte, wenn er nur gewusst hätte, was er hätte sagen sollen…

Ich wünsche Ihnen, dass Ihnen genau dieses Szenario erspart bleibt.

Viel Glück und gutes Gelingen.

Ihr

Uwe Miess

P.S.:
Lassen Sie mich noch mal kurz zusammenfassen, was das Angebot für Sie beinhaltet:

Das 99-seitige eBook ​+++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++

*** Kostenloser Bonus Nr. 1 ***
Das eBook als Hörbuch von mehr als 130 Minuten Länge

*** Kostenloser Bonus Nr. 2 ***
Ihr S.T.A.R. Arbeitsheft – Mit diesen 8 Seiten wird Ihr Vorstellungsgespräch ein Volltreffer

*** Kostenloser Bonus Nr. 3 ***
Ihre Follow-up eMails bereits vorformuliert: Wie Sie nach dem Bewerbungsgespräch in bester Erinnerung bleiben.

Und das alles gibt es für nur 24,70 Euro anstatt zum vollen Preis von 47,70 Euro: Das bedeutet für Sie eine Ersparnis von mehr als 48%. 

100% Geld-zurück-Garantie


Eine kurze eMail genügt: „Uwe, ich will mein Geld zurück.“ Du musst mir noch nicht einmal einen Grund nennen und ich überweise dir dein Geld sofort zurück. Ohne Wenn und Aber.

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber,

  • Stehen Sie kurz vor einem Bewerbungsgespräch und sind total unsicher und nervös?
  • Sind Sie in Ihren Vorstellungsgesprächen bisher immer nur "zweiter Sieger" geblieben?
  • Oder waren Sie noch nie bei einem "richtigen" Bewerbungsgespräch und haben daher absolut Null Erfahrung?

Dann lassen Sie mich kurz meine Geschichte erzählen, denn ich wäre nicht überrascht, wenn Sie sich in dem einen oder anderen Punkt wiedererkennen würden.

Hier bin ich:

Ich heiße Uwe Miess und bin 31 Jahre alt.

Bis vor fünfzehn Wochen bin ich in jedem Vorstellungsgespräch gescheitert…

... doch dann kam die Rettung.

Aber eins nach dem anderen – vor fünfzehn Wochen war ich nämlich in folgender Lage:

Ich höre meinen Namen und nervös folge ich meinem Gesprächspartner ins Besprechungszimmer. Nervös ist gar kein Ausdruck. Meine Hände schwitzen.

Ich habe einen Kloß im Hals und versuche mich zu einem Lächeln zu zwingen, um sympathisch zu wirken …

Im Besprechungsraum warten schon zwei weitere Personen auf mich. Mein Herz schlägt wie verrückt. Ich versuche mich zu beruhigen.

Atme tief durch. Bevor ich ihnen die Hände schüttele, wische ich mir noch schnell - ohne dass es jemand merkt - meine feuchte Hand an meiner Hose ab.

Ich hoffe, dass niemand merkt, wie nervös ich bin.

Was ist mit mir los? – Ich bin doch sonst nie so aufgeregt.

Das Gespräch beginnt. Meine Stimme bebt leicht. Und nun kommt es:

Fragen über Fragen über Fragen und ich gebe mein Bestes, sie zu beantworten.

Aber ich kann in den Gesichtern meiner Gesprächspartner deutlich sehen, dass sie von mir nicht sonderlich beeindruckt sind.

Dabei hatte doch alles so gut angefangen:

Meine Bewerbung, mein Lebenslauf, die Einladung …

… ich war doch so nah dran – und jetzt bin ich so unendlich weit von meinem Ziel entfernt!

Natürlich weiß ich, dass dieser Job sehr begehrt und der Wettbewerb um die Stelle enorm groß ist.

Zwischen den einzelnen Fragen geht mir durch den Kopf, wie gut ich im Vergleich zu den anderen Bewerbern wohl bin.

Und dann kommt‘s:
Einer der Interviewer sagt: „Erzählen Sie uns doch einfach mal was über sich selbst.“

Ok, denke ich und bin erstmal erleichtert. Das dürfte ja nicht zu schwierig sein. Ich „erzähle“ also. Naja, rumlabern trifft es wohl eher…

… und dann beobachte ich meine Gesprächspartner und das ganze Ausmaß meines Desasters wird mir bewusst, als ich sehe, dass einer von ihnen aus dem Fenster schaut.

​Ich werde knallrot.

Um mein Unglück perfekt zu machen, unterbricht mich der „Fenstermensch“:

„Dankeschön, Herr Miess, ich glaube, wir sind jetzt bestens über Sie informiert“.

Sie verabschieden sich – diesmal setzen meine Gesprächspartner das gezwungene Lächeln auf – und ich würden am liebsten davon rennen, so peinlich ist mir das Ganze.

Auf dem Weg nach Hause haue ich mit den Fäusten aufs Lenkrad und frage mich: „Warum habe ich nur so rumgelabert? Verdammt!“

Ich wusste genau:
Da war nichts mehr zu retten. Ein paar Tage später finde ich ein Schreiben in der Post!

Der letzte Satz lautet: "... und wünschen Ihnen alles Gute für Ihren weiteren Lebensweg".
Kommt Ihnen das bekannt vor?

Der Job ging an jemanden, der auch nicht qualifizierter war als ich. Dieser Jemand hatte allerdings mit einem exzellenten Vorstellungsgespräch geglänzt (ohne dass ich das damals bereits wusste).

​Mein Traumjob: Dahin - und ich war doch so nah dran.

Hört sich an wie ein Albtraum, nicht wahr?

Glauben Sie mir, das war es auch. 

  • Haben Sie eine solche Situation (hoffentlich weniger dramatisch) auch schon mal erlebt und wollen Sie sie beim nächsten Mal unbedingt vermeiden?
  • .... wollen Sie vermeiden, dass Ihr Gesprächspartner Ihnen eine Frage stellt,
    bei der Ihnen nur ein „uhm“ oder „äh“ einfällt?
  • … oder wollen Sie einfach nur endlich verstehen, wie Personalleute ticken und wie Sie sie davon überzeugen, dass Sie der beste Kandidat für die Stelle sind?
  • … haben Sie einfach keine Lust mehr, mit Hoffen und Bangen zum nächsten Vorstellungsgespräch zu fahren – anstelle von Optimismus und Zuversicht?

Dann sage ich Ihnen jetzt etwas, das Ihnen gefallen wird:

​Die Vorstellungsgespräche, in denen Sie auf dem falschen Fuß erwischt werden, sind gezählt.

Versprochen… lesen Sie einfach weiter, ...

… denn meine persönliche Geschichte ist noch nicht zu Ende.

Die beschriebene Katastrophe hat sich vor etwa 15 Wochen ereignet.

Danach allerdings hat sich meine Bewerbungswelt drastisch verändert…

… unverhofft und wie ein Geschenk des Himmels ...

Und das kam so:

Auf einer Bahnfahrt traf ich eine Frau, die ich seither meine "Bewerbungs-Queen" nenne.

Denn ob Sie es glauben oder nicht: Sie setzte meinen Bewerbungsgesprächs-Sorgen innerhalb von 3 Stunden und 46 Minuten ein Ende (das weiß ich deshalb so genau, weil die Zugfahrt exakt so lange gedauert hat)!

Ich werde den Glückstag, an dem ich Marina Baumann getroffen habe, nie vergessen. Es war ein Freitagnachmittag …

… und ich hätte niemand besseren finden können.

Dabei hatte ich noch ein Riesenglück.

Denn erstmal habe ich meinen Frust über das einige Tage zuvor so total katastrophale Bewerbungsgespräch abgelassen.

Und ich hätte ihr nicht übelnehmen können, wenn sie sich danach umgedreht und weiter ihr Buch gelesen hätte.

Es ist mir immer noch peinlich, eine vollkommen fremde Frau so voll zu texten.

Aber stattdessen meinte sie, wenn ich wollte könnte sie mir ein paar Tipps geben. Sie würde sich in Sachen Vorstellungsgespräche einigermaßen auskennen.

Im weiteren Verlauf unseres Gespräches war ich dann mehr und mehr geplättet.

Marinas Aussage: „Ich kenne mich mit Vorstellungsgesprächen einigermaßen aus“, war eine gigantische Untertreibung.

Denn Marina war seit 4 Jahren und 7 Monaten Recruiterin bei der Deutschland-Tochter eines britischen Weltkonzerns ...

… und hat in dieser Zeit tausende von Bewerbungen – also Anschreiben, Lebensläufe, Zeugnisse, Referenzen – gelesen, …

… hunderte von Bewerbungsgesprächen geführt …

… und miterlebt, wie sich unzählige qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber durch lausig vorbereitete Bewerbungsgespräche selbst abgeschossen haben.

Sie hat praktisch alles hautnah mitbekommen, was man zum Thema Bewerbungsgespräche überhaupt nur wissen kann…

... und das von der Seite des Schreibtisches aus, auf der die Entscheidungen getroffen werden …

… Daumen rauf oder runter.

Und von diesem Blick hinter die Kulissen konnte ich bei meinem nächsten Vorstellungsgespräch profitieren.

Cool, oder?

Mit diesem neu erworbenen Wissen ausgestattet - und jeder Menge zusätzlichem Selbstbewusstsein - machte ich mich wieder auf die Suche nach einem Job.

Lassen Sie mich kurz beschreiben, wie mein darauf folgendes Vorstellungsgespräch gelaufen ist:

Natürlich kam es auch diesmal wieder zu der vorher so gefürchteten Fragenflut…

... aber zu meiner Erleichterung hätte meine Vorbereitung wirklich nicht besser sein können.

Marina hatte mich davon abgehalten, Antworten auswendig zu lernen. Stattdessen hatte sie mich dazu inspiriert, die Hintergründe der Fragen wirklich zu verstehen. Und so konnte ich jede einzelne Frage (jede !) absolut ohne Probleme meistern.

Ich war wie beflügelt. Immer, wenn ich eine Frage beantwortet hatte, entdeckte ich im Gesicht meiner Gesprächspartner ein NOCH größeres Lächeln. Die strahlten förmlich! Und waren ernsthaft an mir interessiert - und nicht nur aus Höflichkeit.

Ich habe mir nur gedacht:

​„Ich kann’s kaum fassen!“

Keine peinlichen Momente oder gruselige Stille!

Und am Ende des Gesprächs stellte ich noch die "Königsfrage", die Marina mir mit auf den Weg gegeben hatte.

Mein Gesprächspartner war ziemlich überrascht und meinte lächelnd:
"Wow, ich bin jetzt schon eine ganze Weile im Geschäft, aber diese Frage habe ich erst zwei- oder dreimal gehört. Stark!"

Jetzt lächelte ich auch.

Denn spätestens jetzt wusste ich, dass ich auf der Siegerstraße unterwegs war. So sicher war ich mir noch NIE gewesen. Obwohl ich gestehen muss, dass ich eher ein nervöser Typ bin. Aber dieses Mal war alles glasklar…

... und tatsächlich: Wenige Minuten später ging die Tür zum Besprechungszimmer auf und ich wurde wieder hereingeholt.

​Der Final Showdown.

Jetzt war nur noch der Ranghöchste meiner bisherigen Gesprächspartner im Raum.

Ich atmete tief durch.

Er lächelte nur freundlich und meinte: „Nervös?“

Ich schaute ihm selbstbewusst in die Augen und sagte: „Nervös nicht wirklich, aber konzentriert schon,“ und lächelte zurück.

Woraufhin er die vor ihm liegende Mappe öffnete und meinte: „Was glauben Sie wohl, was hier drin ist?“

Ich schaute ihn kurz etwas verdutzt an, bis sich ein Grinsen auf seinem Gesicht breit machte…

... und er sagte:

„Herr Miess, wir sind begeistert von Ihnen und…

​... wir würden Ihnen gerne ein Angebot machen.”

Im Ernst? Wie jetzt?

Ich konnte es gar nicht glauben. Ich hatte den Job. Ich hätte tanzen können vor Freude.

​Ich… ICH hatte es gepackt. Ich war sprachlos !

Wer hätte das nach meinen vorigen Eskapaden gedacht? Der Hammer! Natürlich habe ich gleich darauf Marina angerufen. Ohne sie hätte ich es schließlich niemals geschafft…

Ich dachte immer wieder: „Es hat geklappt, es hat geklappt, ICH HAB' DEN JOB“ und war einfach nur glücklich und erleichtert.

Und jetzt fragen Sie sich wahrscheinlich schon gespannt, was mir meine "Bewerbungs-Queen" beigebracht hat, …

… dass aus einem Extremfall wie mir innerhalb von weniger als vier Stunden (ich kann’s immer noch nicht glauben!) doch noch ein voller Erfolg wurde.

Hier kommt es:

Als erstes hat mir Marina verraten, welches die drei größten Fehler sind, die viel zu viele qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber machen.

Lesen Sie weiter, denn:

​So werden Sie die drei größten Fehler, an denen viele qualifizierte Bewerber scheitern, ab jetzt vermeiden.

Fehler Nummer 1:
Die meisten Bewerber verstehen nicht, was der Sinn des Vorstellungsgespräches ist - aus Sicht des Arbeitsgebers. Sobald Sie diesen Sinn verstehen, hören Sie auf, im Dunkeln zu tappen, können sich entsprechend vorbereiten und Stellenangebote fallen Ihnen zu wie reife Äpfel.

Fehler Nummer 2:
Mehr als zwei Drittel aller Bewerber durchschauen nicht, worauf Arbeitgeber in Vorstellungsgesprächen besonders achten. Und können demzufolge auch nicht darauf eingehen. Wenn Sie dieses Geheimnis kennen, werden Sie es ab sofort um ein Vielfaches leichter haben.

Fehler Nummer 3:
Die dritte Tücke ist, dass nahezu alle Bewerber (Marina sagt, es sind mehr als mehr als 95%) absolut keine Vorstellung davon haben, wie sie im Vorstellungsgespräch aktiv Punkte machen können. Und genau darauf kommt es an. Die 5%, die wissen, wie es geht, können sich vor Jobangeboten kaum retten!

​95% aller Bewerber ruinieren sich ihre Chancen selbst!

Wirklich übel, oder?

Auf geht’s…
...lesen Sie weiter und Sie werden auch gleich erfahren, WARUM Marinas Tipps mir so viel weitergeholfen haben.

Ich muss ehrlich gestehen, ich war so begeistert von meinem Erfolg, dass ich sofort versucht habe, sie zu überreden, ihr Insiderwissen auch mit anderen nervösen Bewerbern zu teilen.

Vorstellungsgespräche waren für mich ungelogen mit die schlimmsten Stunden meines Lebens ...

… und ich hätte nicht für möglich gehalten, dass sie sogar Spaß (ja, wirklich) machen können.

Und aus diesem Gefühl der Begeisterung und Dankbarkeit heraus (und ich habe ja jetzt einen Job sicher und könnte so ziemlich jeden weiteren ergattern, den ich will) habe ich Marina dazu überreden können, ihr Wissen auch wirklich an andere weiterzugeben.

​Hier kommt die gute Nachricht.

Ich habe Marina so lange genervt, bis sie mir nicht nur erlaubt hat, alle ihre Tipps aufzuschreiben, sondern mir sogar dabei geholfen hat.

Und daraus ist für Sie und alle anderen engagierten Bewerber der Internet-Bestseller +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ entstanden.

Alle Tipps, mit denen meine Bewerbungsgespräche-Sorgen ein für allemal aus der Welt geräumt wurden, können Sie jetzt nachlesen und bei Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch erfolgreich anwenden.

Marinas Tipps von der anderen Seite des Schreibtischs machen Sie in kürzester Zeit selbst zum Vorstellungsgespräch-Experten.

Denn Sie bekommen einen tiefen Einblick, wie Recruiter und Personalchefs eigentlich denken. Sie werden verstehen, was sich hinter den Fragen verbirgt, die Ihr Gesprächspartner stellt. Und haben deshalb immer die passende Antwort parat.

Und zwar nicht nur eine, die "richtig" ist, sondern die Ihr Gegenüber geradezu begeistert.

​Es ist, als würden Sie ins Examen gehen und hätten den Lösungsvorschlag in der Tasche!

Wollen Sie Ihrem Stress im Bewerbungsgespräch ein Ende bereiten? Ein für alle Mal?

Damit Sie entspannt und selbstbewusst auftreten können und sich auch so fühlen?

Vielleicht sogar Spaß (ja, das ist möglich, ich konnte es auch nicht glauben) bei Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch haben?

Und damit endlich Ihren wohl verdienten Brief oder Anruf erhalten: „Wir würden Ihnen gerne ein Angebot machen“?

​Dann ist heute Ihr Glückstag!

Ich finde, dass jeder, der es auf Grund seiner Bewerbungsunterlagen geschafft hat, zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden, es sich selbst schuldig ist, dort auch eine gute Figur zu machen. Anstelle vor Peinlichkeit im Boden zu versinken zu wollen. Denn das Gefühl kenne ich nur zu gut.

Also, möchten Sie herausfinden, welche Art von Antworten Ihre Gesprächspartner positiv (!) vom Hocker hauen? Ohne, dass Sie zu Ihrem Lebenslauf etwas dazu erfinden müssen oder übertreiben?

Dann werden Sie mein eBook +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ lieben. So wie schon Dutzende andere Leser vor Ihnen:

Erfolgsgeschichte Nr. 1*

„... ICH HAB DEN JOB!!! Vielen, vielen Dank!!“

Hallo Herr Miess,

Ihr Buch ist wirklich klasse. Ich hab mich mit den Fragen intensiv beschäftigt und....

... ICH HAB DEN JOB!!! Vielen, vielen Dank!!

Nochmals vielen Dank, wirklich empfehlenswert!!!

Mit vielen Grüßen

S. Gross

Erfolgsgeschichte Nr. 2*

„Und … gestern kam er dann, der Anruf: ICH HAB DIE STELLE!!!“

Hallo lieber Uwe,

dein Buch ist der Hammer... so viele kleine Tipps und auch noch so logische Sachen, auf die man selber hätte kommen können! Aber wahnsinnig hilfreich! Es hat mir soviel Sicherheit gegeben...

Das Gespräch verlief suuuuuper... sie stellten mir so viele Fragen und ich beantwortete sie im Handumdrehen!!

Und … gestern kam er dann, der Anruf: ICH HAB DIE STELLE!!!

DANKE DANKE DANKE!!!! Tausend Dank! Unfassbar...

Manuela C.

Erfolgsgeschichte Nr. 3*

„Ihre Tipps waren für mich Gold wert!“

Hallo Uwe,

vorab aber ein riesiges Dankeschön:

Durch Ihr Buch fühlte ich mich extrem gut - weil fundiert - vorbereitet. Sie liefern nicht nur die wichtigen Fragen und die Antworten darauf, sondern vor allem die "Denke" dahinter.

D. h., man ist in der Lage, sich aufgrund dieser Hintergründe selbständig und authentisch darzustellen. Das gibt eine große Sicherheit.

Das Gespräch war ein voller Erfolg. Ihre Tipps waren für mich Gold wert! Sie halten, was sie versprechen.

Ganz, ganz herzlichen Dank und beste Grüße,

Anton W.

Gespannt, welche Infos ein so großes Lob verdient haben?

Das können Sie auch sein, denn ich verspreche Ihnen, dass auch Sie in +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ Dinge lernen werden, die für Ihr nächstes Vorstellungsgespräch - und für jedes weitere in Ihrem Leben - Gold wert sind.

Erhaschen Sie schon einmal einen Blick und überzeugen Sie sich selbst davon, was Sie alles erfahren werden.

  • Unglaublich: Durch diesen banalen Fehler verderben sich die viele Bewerber unbewusst (!) jegliche Chancen schon in den ersten 4 Sekunden!
  • Wodurch viele Bewerber gleich am Anfang in die Defensive geraten – tappen Sie nicht auch in diese Falle 
  • Warum​ Sie alle Gründe der Welt haben, selbstsicher ins Vorstellungsgespräch zu gehen, auch wenn Sie sich vielleicht nicht so fühlen – Sie sind viel besser dabei, als Sie sich denken und warum das so ist
  • Das perfekte Antwortmuster für jede Frage – so verpacken Sie geschickt Ihre persönlichen Erfahrungen und Fähigkeiten und machen damit jede Menge Punkte 
  • Experten sind sich einig: Die wichtigste Frage im Vorstellungsgespräch überhaupt
  • Wie Sie Ihre Nervosität in einen Vorteil verwandeln
  • Diese zwei bis drei Sekunden sind bestens angelegt: So verleihen Sie Ihren Antworten besonderen Nachdruck 
  • Was Sie auf die Frage „Haben Sie noch irgendwelche Fragen an mich“ auf keinen Fall antworten dürfen und womit Sie Ihre Mitbewerber abhängen 
  • Die beiden wichtigsten non-verbalen Signale: Wenn Sie die vergessen, sind Sie weg vom Fenster 
  • Wie Sie Ihren größten Misserfolg in ein schlagkräftiges Argument für Sie verwandeln und Ihren Gesprächspartner damit begeistern! 
  • Was Sie beim Vorstellungsgespräch dabei haben sollten und woran die meisten Bewerber nicht denken 
  • Beachten Sie diesen Tipp und Sie werden bei einem Telefonat bezüglich Ihrer Bewerbung nie auf dem falschen Fuß erwischt: Wie Sie wichtige Sekunden an Konzentration und Entspannung gewinnen, bevor Sie das Telefonat entgegennehmen
  • Mit diesem simplen Trick erfahren Sie ohne zu fragen innerhalb von 2,7 Sekunden (!), ob Ihr Gesprächspartner Ihre Antworten für zu kurz, zu lang oder für genau richtig hält 
  • Was im Bewerbungsgespräch ausschlaggebender ist als Ihre Qualifikationen – und wie Sie damit einen uneinholbaren Vorsprung vor Ihren Mitbewerbern erzielen 
  • Diese zwei grundlegenden Fragen will Ihr Gesprächspartner beantwortet haben: Hierauf kommt es ihm an 
  • Wenn Sie auf diese Frage keine gute Antwort haben, werden Sie sich wünschen, im Erdboden zu versinken! 
  • Die Welt ist kleiner als Sie denken: Warum diese Weisheit auch im Vorstellungsgespräch eine wichtige Rolle spielt 
  • Der Trick der Experten: So kommen Sie absolut „spontan“ rüber, ohne improvisieren zu müssen 
  • An welcher Stelle im Bewerbungsgespräch eine Übertreibung fatale Folgen haben würde 
  • Lernen Sie, wie Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten voll zum Ausdruck bringen, ohne sich selbst zu loben (besonders geeignet für Leute, die sich mit Selbstlob schwer tun) 
  • Warum es so wichtig ist, sich nicht zu verstellen - und wie Sie sich dadurch am allerbesten ‚verkaufen‘ können 
  • Was Sie sagen sollten und NICHT sagen sollten, wenn die Rede auf Ihren derzeitigen Arbeitgeber kommt – hier gehen etliche qualifizierte (!) Bewerber über die Klippe 
  • Warum es wichtig ist, gut informiert ins Bewerbungsgespräch zu gehen und welche Informationen Sie unbedingt kennen müssen 
  • check
    Eine Visitenkarte ins Vorstellungsgespräch mitnehmen? Mit diesem Fehler fallen Sie unangenehm auf
  • check
    Wann Sie sich im Vorstellungsgespräch damit einen Gefallen tun, unauffällig zu wirken: Diese drei Tipps müssen Sie einfach befolgen 
  • check
    So ersparen Sie sich die häufigste Peinlichkeit in Vorstellungsgesprächen 
  • check
    Schritt-für-Schritt Anleitung zur erfolgreichen Antwort auf fast jede Frage! 
  • check
    Was wollen Sie im Vorstellungsgespräch erreichen? Klar, Sie wollen den Job, aber diese drei Punkte machen es Ihnen viel leichter 
  • check
    So vermeiden Sie überflüssigen Stress schon in der Vorbereitung – vier einfache Tipps 
  • check
    Warum Sie selbstbewusster ins Vorstellungsgespräch gehen können, als Sie denken
  • check
    Geld regiert die Welt… auch beim Vorstellungsgespräch? Wie Sie mit diesem Thema gekonnt umgehen 
  • check
    Peinliche Stille und was Sie tun sollten, dass Ihnen das nicht passiert
  • check
    Die sechs Killer im Bewerbungsgespräch: Wie Sie diese absoluten NO-GOs gekonnt vermeiden 
  • check
    Was das Unternehmen im Vorstellungsgespräch erreichen will… wenn Sie das nicht wissen, können Sie die Koffer packen 
  • check
    Mit der S.T.A.R.-Methode glänzen Sie bei jeder Frage wie ein Stern in der Nacht: Verstehen Sie alle drei Schritte der Methode und orientieren Sie sich an einem ausführlichen Beispiel 

Sie sehen, das Buch ist vollgestopft mit Insiderwissen, ohne das Sie sich ab jetzt am besten nicht mehr in Vorstellungsgespräche wagen.

Wäre es nicht auch attraktiv für Sie, sich in die Erfolgsstories meiner Leserinnen und Leser einzureihen - selbst dann, wenn Sie kein Überflieger sind - ich war es ja auch nie?

Erfolgsgeschichte Nr. 4*

„… ICH HAB' DEN JOB!“

Hallo Uwe Miess,

ich bin seit ca.9 Monaten Ingenieur und habe mich des Öfteren beworben. Auch an einigen Vorstellungsgesprächen konnte ich teilnehmen und dachte ich immer, ich sei vorbereitet.

So war es aber nie, da ich immer eine Absage bekam.

Und jetzt mit Ihrem Buch: … ICH HAB DEN JOB!

Ich bin 29 Jahre - türkischer Staatsbürger und es war bislang die beste Investition meines Lebens. Glauben Sie es mir.

UNFASSBAR, wenn man sich einmal ausrechnet, dass man mit einer so kleinen Investition wie für Ihr eBook das ca. 2000-fache im Jahr erreichen kann. Sowas gibt es an keiner Börse oder vergleichbarem, sondern nur bei IHNEN, Herr Miess.

Cürük

Erfolgsgeschichte Nr. 5*

„1 Vorstellungsgespräch = direkte Zusage...“

Sehr geehrter Herr Miess,

vielen Dank für Ihre eBooks... obergeil...


... habe gerade die Zusage für den gewünschten Job bekommen. Direkt nach dem ersten Vorstellungsgespräch.

Bevor ich Ihr eBook hatte: 10 Vorstellungsgespräche = 10 Absagen

Nachdem ich Ihr eBook gekauft habe:
1 Vorstellungsgespräch = direkte Zusage...

Einfach nur genial... also vielen, vielen Dank dafür...

Freundliche Grüße,
Oliver Welter

Erfolgsgeschichte Nr. 6*

„Auf Anhieb einen Job gefunden...“

Hallo Herr Miess,

ich wollte mich bei Ihnen übrigens noch für die Bewerbungsunterlagen bedanken!!! Durch Ihre zusammengestellten Fragen und Anregungen war ich so gut vorbereitet, dass ich nach langer Suche und nach einigen gescheiterten Bewerbungsgesprächen tatsächlich auf Anhieb einen Job gefunden habe!

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Aubert

Wollen Sie die nächste Erfolgsgeschichte auf dieser Seite sein? Das ist gut möglich, denn:

Im Vorstellungsgespräch zu glänzen, ist jederzeit lernbar!

Ich dachte früher immer, in solchen Sachen ist man entweder gut oder man hat eben Pech gehabt!

Ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass es anders sein könnte. Und deshalb war ich ja auch so begeistert, als mir Marina gesagt hat, Erfolg im Bewerbungsgespräch könnte man einfach lernen, wie andere Sachen auch.

Ich war so verzweifelt, ich wollte ihr glauben…

Und jetzt habe ich es selbst rausgefunden.

​Es ist wirklich wahr!

Skeptisch?

Ich kann es Ihnen nicht verübeln – war ich ja schließlich auch.

Deshalb hier gleich der Grund, warum Erfolg bei Vorstellungsgesprächen wirklich „lernbar“ ist:

Personalchefs achten bei Ihren Antworten nämlich auf ganz bestimmte Kriterien. Mit anderen Worten: 

Personalchefs suchen nach Gründen, warum sie Sie einstellen sollen…

... und genau die müssen SIE Ihnen geben.

Wenn Sie diese Gründe auf eine ganz bestimmte Art und Weise in Ihren Antworten "verpacken", ist Ihr Erfolg so gut wie gesichert!

Leute, wie ich bis vor fünfzehn Wochen, die keine Jobangebote bekommen, haben dieses Muster schlicht und einfach nicht durchschaut und sind dadurch praktisch zum Scheitern verurteilt …

… noch bevor sie einen Schritt ins Büro Ihrer Gesprächspartner gesetzt haben. Sie haben einfach nur eine sehr geringe Chance!

Und das, obwohl sie genauso qualifiziert sind.

Wirklich wahr:

Ihr Lebenslauf ist kann genauso überzeugend, wenn nicht sogar besser sein! Sie sind gleichermaßen kompetent und hätten den Job mindestens so gut ausgeführt, wie die Person, die schließlich den Job bekam…

… aber Sie kannten eben die richtigen Muster nicht - und das war’s!

Jetzt fragen Sie sich sicherlich:

​Wie genau sehen diese Muster aus?

Das wird jetzt jetzt noch nicht verraten, aber ich kann Ihnen sagen, WANN Sie sie anwenden sollten.

Nämlich immer dann, wenn Sie Fragen beantworten – und auch, wenn Sie selbst Fragen stellen!

Ein wichtiger Teil des Vorstellungsgesprächs besteht darin, dass Sie Fragen beantworten, die Ihre Gesprächspartner Ihnen stellen.

Hier ein paar Fragen, auf die Sie Super-Antworten aus dem Ärmel schütteln können sollten (alle diese Fragen sind ausführlich mit Hintergrunderklärung und Beispielantwort in +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ erläutert):

  • Was hat Sie veranlasst, sich auf diese Stelle zu bewerben? Und warum haben Sie gerade unsere Firma gewählt?
  • Wie lange sind Sie schon auf der Suche nach einer Stelle? 
  • Erzählen Sie etwas über sich
  • Was tun Sie, um sich weiterzubilden?
  • Was sind Ihre Schwächen?
  • Worüber können Sie sich so richtig aufregen?
  • Was war der größte Fehler, den Sie bisher gemacht haben?
  • Wie gut kommen Sie mit Stress zurecht?
  • Wie gut ist ihr Zeitmanagement?
  • Was passiert, wenn Sie mit Leuten zusammenarbeiten müssen, die Sie nicht besonders gut leiden kennen, oder umgekehrt?
  • Wenn Sie eine ganz bestimmte Aufgabe übertragen bekommen, wie gehen Sie die an?
  • Wie steht es um Ihre Überzeugungskraft? Wie gut sind Sie darin, andere von Ihren Lösungen zu überzeugen?
  • Was würden Ihre derzeitigen Kollegen über Sie sagen?
  • Hatten Sie jemals Schwierigkeiten mit Vorgesetzen, Ausbildern oder Professoren? Wie haben Sie die gelöst?
  • Wie steht es um Ihre Überzeugungskraft? Wie gut sind Sie darin, andere von Ihren Lösungen zu überzeugen?
  • Was würden Ihre derzeitigen Kollegen über Sie sagen?
  • Hatten Sie jemals Schwierigkeiten mit Vorgesetzen, Ausbildern oder Professoren? Wie haben Sie die gelöst?
  • Wie gehen Sie mit Kritik um?
  • Wo wollen Sie in fünf Jahren stehen?
  • Was ist ihre Einkommenserwartung?
  • Wie wichtig ist die Höhe Ihres Einkommens für Sie? 

Und wie gesagt, auf jede einzelne dieser Fragen sollten Sie eine Super-Antwort geben können, die völlig spontan und zugleich glaubwürdig rüberkommt.

Wie das geht wird alles im Internet-Bestseller +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ ausführlich erläutert und mit Beispielen untermauert.

Wenden Sie dann noch eine Technik an, wie Sie jede Frage (ja, auch die zu Ihren Schwächen und Ihrem größten Fehler) ins Positive drehen und damit sogar noch Punkte machen:

Dann haben Sie alle Chancen, Ihren Gesprächspartner Schritt für Schritt davon zu überzeugen, dass Sie der beste Kandidat für seine Stelle sind.

Aber was, wenn Ihre Gesprächspartner dann irgendwann im Verlauf des Gesprächs den Spieß umdrehen und IHNEN eine Frage stellen, nämlich:

„Haben Sie noch irgendwelche Fragen an uns?“

Nun, wie reagieren Sie dann?

Aufgepasst, denn jetzt verrate ich Ihnen etwas, das Sie garantiert wundern wird:

​Jetzt beginnt der entscheidende Teil Ihres ganzen Vorstellungsgesprächs!

Diese kleine „Haben Sie noch irgendwelche Fragen an uns?“-Frage wirkt so harmlos…

Ist sie aber nicht!

Denn jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen. Auf Deutsch:

Wenn Sie jetzt das Falsche sagen, sind Sie weg vom Fenster!

Also, was sollen Sie sagen?

Ich verrate es Ihnen.

Sagen Sie um Gottes Willen nicht, was Ihnen vielleicht schon auf der Zunge liegt:

„Danke, ich habe keine Fragen mehr, Sie haben alle meine Fragen im Gespräch bereits beantwortet“…

... denn dann laufen Sie allergrößte Gefahr, mit leeren Händen nach Hause zu gehen!

Machen Sie diesen Fehler bitte nicht!

Warum? Was ist daran falsch?

Vielleicht dachten Sie ja wirklich, Sie hätten keine Fragen mehr.

Und dennoch:
Alles an dieser Antwort ist falsch.

Zumindest dann, wenn Sie den Job auch wollen.

Denn es ist wichtig, den Hintergrund der Frage zu verstehen. Genau darum geht es übrigens bei allen Fragen:

Wenn Sie verstehen, was die Frage hinter der Frage ist, dann sind Sie bereits auf dem Weg zum Siegerpodest.

Und die Frage hinter der Frage: "Haben Sie noch Fragen an uns?" ist diese:

Ihr Gesprächspartner möchte sich einen Eindruck davon verschaffen, ob Sie Ihre Entscheidungen auf der Basis wirklich fundierter Informationen treffen...

…indem Sie ihm Fragen über sein Unternehmen stellen, die Ihnen auch die sorgfältigste Recherche im Internet nicht beantworten kann. Sondern eben nur jemand, der sich im Unternehmen auskennt.

Er entnimmt Ihren Fragen unter anderem, wie zielorientiert Sie sind und wie schnell und präzise Sie auf den Punkt kommen.

Mit welchen Fragen Sie nicht nur ein gutes Bild abgeben, sondern auch wertvolle Informationen bekommen erfahren Sie in +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++.

Denn eines ist sicher: Ihr Gesprächspartner wird ein „Nein, danke, ich habe keine Fragen“ als Desinteresse und schlechte Vorbereitung interpretieren.

Und wer wird schon einen Job an so jemanden vergeben?

Ihr Gesprächspartner eher nicht.

Stattdessen wird Ihnen die fast schon sichere Stelle aus den Händen gleiten und an einen Mitbewerber gehen. Aus Sicht Ihres Gegenüber mit Recht. Auch wenn Sie Ihre Antwort aus Unwissenheit gegeben haben.

Sie und ich wissen beide, dass der Wettbewerb um gute Stellen riesig ist und es wird sich gegenseitig nichts geschenkt!

Bei gleicher Qualifikation liegt der Vorteil eindeutig bei den Bewerbern, die sich am besten auf ihre Vorstellungsgespräche vorbereiten. Und dadurch während des gesamten Bewerbungsgesprächs spontan, selbstsicher und kompetent rüberkommen.

Wenn Sie so weit gelesen haben, dann nehme ich an, dass Sie Ihren Mitbewerben nichts schenken wollen, oder liege ich dabei falsch?

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Ihnen Ihre Zukunft so wichtig ist, dass Sie sich einen legalen (!) Vorteil für Ihr nächstes Vorstellungsgespräch nicht durch die Finger gleiten lassen wollen.

Und stellen Sie sich einfach noch einmal vor: Kein Bangen und Zittern mehr. Weil Sie wissen, keine Frage kann Sie wirklich überraschen.

​Sie werden nie wieder so reagieren, als hätten es Ihnen die Sprache verschlagen!

Na klar, es stimmt schon, die anderen Bewerber sind für die Stelle vermutlich genauso qualifiziert wie Sie. Sonst wären sie ja gar nicht erst eingeladen worden.

Aber wäre es nicht erleichternd zu wissen, dass SIE vermutlich am besten vorbereitet sind von allen Bewerbern?

Also trotz des Drucks voll entspannt. Weil sie wissen, dass Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen voll zum Vorschein bringen werden und das auf bescheidende Art!

Dass Sie kompetent UND menschlich rüberkommen…

… authentisch, wie man heute so schön sagt …

Gefällt Ihnen diese Vorstellung?

Dann kann ich Ihnen versprechen: Sie werden vom eBook-Bestseller +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ begeistert sein!

Bereit? 

Dann stellt sich nur noch die Frage, auf die Sie bestimmt schon warten:

Wie viel wird das - für mich wirklich lebensverändernde - 99-seitige eBook +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ wohl kosten?

Fragen Sie sich selbst für einen Moment:
Wie viel ist Ihnen Ihre Zukunft wert? Was würden Sie geben, wenn Sie wüssten, Sie könnten Ihren Traumjob ergattern?

Was, wenn Sie ab jetzt selbstbewusst und entspannt in jedes weitere Vorstellungsgespräch Ihres Lebens gehen könnten?

Mit der Gewissheit, dass Sie den Hintergrund jeder Frage durchschauen und deshalb immer die Antwort parat haben, die Sie dem neuen Job mit Riesenschritten näher bringt?

​Könnten Sie ein Preisschild an ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch und ein lukratives Jobangebot hängen?​

Wohl kaum, oder? Wenn dies eine Kreditkartenwerbung wäre, würde jetzt wahrscheinlich gleich kommen: 

​"Unbezahlbar".

Da ist was dran, oder? Mir ging es jedenfalls so.

Also, was müssten die wertvollen Insider-Tipps einer Top-Recruiterin wohl kosten, die Sie in Geheimnisse einweiht, die 97.7% Ihrer Mitbewerber nicht kennen?

Also wie viel?

200 Euro, 100 Euro, 50 Euro?

Natürlich ist es keine Frage, dass dieses Insiderwissen diese Beträge wert ist (wie viele begeisterte Fans bestätigen).

Und im Ernst, wenn es Ihnen so geht wie mir, dann sind solche Beträge für Ihre Zukunft (!) - jeden weiteren Tag Ihres Lebens! - wohl kaum erwähnenswert, oder?

Aber ganz unter uns: Ich weiß, Sie suchen nur nach Insiderwissen, dem Sie vertrauen und das Sie leicht und erfolgreich anwenden können. Und für solches Wissen sollte sich niemand einen Arm oder ein Bein ausreißen müssen, oder?

Deshalb hier mein Angebot:

Der normale Verkaufspreis beträgt 47,70 Euro.

Hier als Vergleich: Das ist weit weniger als eine einzige Tankfüllung Benzin. Oder das Paar Schuhe oder den Anzug, den Sie sich für das Vorstellungsgespräch vielleicht neu zugelegt haben. Oder der Restaurantbesuch, mit dem Sie Ihr neues Jobangebot feiern würden.

Ganz zu schweigen von dem Gehalt, das Ihnen monatlich überwiesen wird.

Sie sehen also im Vergleich, dass 47,70 Euro für Marinas fundiertes Insiderwissen wirklich nicht zu viel verlangt sind, oder?

Nun, das ist natürlich wahr, aber…

​… ich habe eine Überraschung für Sie:

Frau Brunner, die für mich die gesamte bürokratische Abwicklung erledigt (das ist nämlich zehnmal mehr Arbeit, als man vermutet) hat mich davon überzeugt, den kompletten Report +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ anstelle von 47,70 Euro zum Sonderpreis von nur 24,70 Euro anzubieten.

Das ist eine Ersparnis von über 48% !

Manche halten Marina und mich deswegen schon für verrückt. Wie könnt ihr soviel wertvolles Insiderwissen praktisch verschenken?

Gut, dass mich das reichlich wenig interessiert.

Denn ich selbst würde meinen Bewerbungsgespräch-Erfolg, und die Ruhe und das Selbstbewusstsein, mit dem ich den Job schließlich bekommen habe, auf keinen Fall missen wollen…

… und natürlich kann ich mich nur zu gut an die Debakel erinnern, die ich davor erlebt habe …

…und deshalb möchte ich einfach, dass sich jede Bewerberin und jeder Bewerber diesen Horror erspart, indem er sich Marinas viel gelobtes Insiderwissen leisten kann.

Deshalb also der mehr als erschwingliche Preis mit über 48% Ersparnis.

Allerdings will ich ganz offen sein – hier also ein kleiner Wermutstropfen:

Werde ich es mir leisten können, das Buch auf Dauer so günstig anzubieten?

Wahrscheinlich nicht. Schließlich muss ich auch die Anzeigen bezahlen können (die jeden Tag teurer werden!), ohne die Sie diese Seite nicht gefunden hätten. Ich hoffe, Sie verstehen das.

​Hier also mein Tipp: Schnappen Sie heute zu…

um sich die Enttäuschung zu ersparen, wiederzukommen und deutlich mehr bezahlen zu müssen (was sich natürlich dennoch lohnen würde).

Außerdem:
Je eher Sie loslegen, desto schneller ist der neue Job in Sack und Tüten.

Das wäre doch wirklich Klasse, oder?

Und weil mir genau daran gelegen ist, werde ich Ihnen Ihre Entscheidung noch einfacher machen, denn:

Hier kommt der Hammer.

Ich will nämlich nicht, dass Sie die Katze im Sack kaufen.

Und deshalb habe ich mir eine ganz besondere Garantie ausgedacht (ich gestehe, es war ebenfalls die Idee von Frau Brunner)

​100% Zufriedenheit oder 100% Geld zurück

Und das beinhaltet mein Versprechen:
Falls Sie aus irgendeinem Grund (oder auch aus gar keinem Grund) nicht absolut zufrieden sein sollten, dann hätte ich nicht einen Cent Ihres Geldes „verdient“.

Ich gehe sogar noch weiter:
Ich hätte Ihr Geld nicht nur nicht „verdient“, sondern ich würde es dann auch noch nicht einmal haben wollen!

Und deshalb zahle ich Ihnen Ihr Geld zurück, wenn Ihnen meine Tipps nichts bringen. Fair, oder?

Hier nochmal ganz offiziell:
Wenn Sie nicht absolut begeistert sein sollten, dann sagen Sie's mir einfach ins Gesicht.

Eine kurze eMail genügt: „Uwe, ich will mein Geld zurück.“ Sie müssen mir noch nicht einmal einen Grund nennen …

… und ich überweise Ihnen Ihr Geld sofort zurück. Ohne Wenn und Aber. Innerhalb weniger Tage haben Sie den vollen Betrag wieder auf Ihrem Konto. Versprochen. Und danach verschwinde ich aus Ihrem Leben wie der Schatten in der Nacht. Garantiert.

Sie sehen also:

​Sie sind immer auf der ganz sicheren Seite!

Denn ich trage das volle Risiko. Aber …

… es kommt sogar noch besser.

Lassen Sie sich beim Lesen und Arbeiten mit dem eBook ruhig Zeit und seien Sie gründlich - denn meine Garantie gilt nicht nur für eine Woche oder zwei. Auch nicht nur für einen Monat…

... sondern komplette 60 Tage!

Ich möchte nicht, dass Sie sich in irgendeiner Weise gestresst oder unter Druck gesetzt fühlen. Schließlich geht es hier um Sie und Ihre berufliche Zukunft, also nehmen Sie sich Zeit!

Ich finde, Sie sind es sich und Ihrer beruflichen Zukunft schuldig, rauszufinden, wie erfolgreich das Insiderwissen ist, das Marina mir vermittelt hat und das bei mir so sensationell funktioniert hat.

Also: Auf geht’s

Völlig ohne Risiko für Sie…

Sind sie bereit, Ihrem Vorstellungsgesprächs-Frust ein Ende zu setzen? Jetzt!

Haben sie es satt, nur mit Hoffen du Bangen zum nächsten Bewerbungstermin zu fahren…

… und darauf angewiesen zu sein, dass die anderen hoffentlich auch nicht besser vorbereitet sind?

Dann klicken Sie jetzt einfach auf den folgenden Button und testen Sie mein eBook +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ - wie gesagt völlig ohne eigenes Risiko.

100% Geld-zurück-Garantie


Eine kurze eMail genügt: „Uwe, ich will mein Geld zurück.“ Du musst mir noch nicht einmal einen Grund nennen und ich überweise dir dein Geld sofort zurück. Ohne Wenn und Aber.

Erfolgsgeschichte Nr. 7*

„Ich wurde gefragt, wann ich anfangen wolle.“

Guten Tag Herr Miess,

Ich habe mich bei vorangegangenen Gesprächen immer etwas schwer damit getan, dass ich einfach zu wenig Fragen parat hatte, die ich noch stellen konnte. Ich war erstaunt, wie einfach es ist, ein "Geben" und "Nehmen" daraus zu machen.

Ich brauchte vergangene Woche Ihre letzte und entscheidende Frage nicht mal stellen, denn ich wurde - bevor es dazu kam - schon gefragt, wann ich anfangen wolle...

Einen lieben Gruß

Ihre

Catharina Becker

Erfolgsgeschichte Nr. 8*

„Besser geht’s doch nicht, oder?
Vielen Dank“

Hallo Herr Miess,

Ihr Buch hat mir bei den Vorbereitungen für mein Vorstellungsgespräch sehr geholfen.

Vorher wusste ich nicht so recht, wo ich anfangen sollte und war sehr unsicher, aber dank
Ihrer Hilfe wurde mir schnell bewusst, dass man sich mit sich selbst und seinem beruflichen Werdegang sehr intensiv beschäftigen muss.

Nach meinem ersten Gespräch bin ich einen Tag danach zu einem zweiten Gespräch eingeladen worden. Nächste Woche werde ich einen halben Tag in die Arbeit reinschnuppern und soll mich dann entscheiden, ob ich die Stelle haben möchte.

Besser geht‘s doch nicht, oder?

Vielen Dank nochmal an Sie für die wertvollen Denkanstöße, Tipps und die guten Fragen.

Viele Grüße,

Linda W.

Erfolgsgeschichte Nr. 9*

„Nach dem Lesen des Buches: Meine Unsicherheit war weg“

Hallo Herr Miess,

[Bevor ich Ihr Buch gelesen habe] hat mich schon vor dem Vorstellungsgespräch mein Selbstvertrauen verlassen, obwohl ich des Öfteren Lob für meine Bewerbung erhalten habe.
Denn das, was ich kann, konnte ich im Vorstellungsgespräch nicht vermitteln.

Ich habe anhand der Fragen [in Ihrem Buch] geübt und somit Sicherheit bekommen. Z.B. wie argumentiere ich geschickt, was steckt hinter der Frage des Personalers und wie antworte ich.

Meine Unsicherheit war weg […] Dadurch hatte ich einen freien Kopf und war auf die Fragen vorbereitet. Während des Gesprächs habe auch ich Fragen gestellt, welche sich durch das Gespräch ergaben.

Beste Grüße

Anita Franjic

P.S.
Es ist ein tolles Buch, welches schon während des Lesens mit einem Lerneffekt verbunden ist.

Wenden Sie alle Informationen bei Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch an.

Probieren Sie alles aus und staunen Sie, was Sie erreichen können. Ich bin sicher, Sie werden keinen einzigen der Insidertipps und -tricks missen wollen.

Das wäre doch wirklich klasse, oder?

Und weil mir genau daran gelegen ist, werde ich Ihnen Ihre Entscheidung noch weiter versüßen, denn:

Ich will, dass das eBook +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ eine der besten Anschaffungen Ihres Lebens wird (so, wie schon für andere Leser vor Ihnen).

Und deswegen lege, lege ich noch mehrere phänomenale Boni oben drauf, die Ihnen noch mehr weiterhelfen werden…

... und zwar kostenlos!

*** Kostenloser Bonus Nr. 1

Das gesamte eBook als Hörbuch zum Runterladen.

Das heißt, Sie können sich +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ auf Ihrem Computer anhören oder aufs Handy oder MP3-Player laden und anhören, wo immer Sie wollen:

Im Auto, in der Bahn, beim Joggen, oder sogar auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch.

Sicherlich haben auch Sie jeden Tag viel zu tun und fragen sich bestimmt manchmal, wann Sie wohl zum Lesen eines so inhaltsreichen eBooks kommen sollen.

Kein Problem, so geht es uns allen und deshalb ist dieser Bonus heute kostenlos (!) im Angebot enthalten.

Hören Sie sich Marinas Insidertipps und -tricks einfach an. Beim Joggen, Radfahren, auf dem Weg zur Arbeit im Auto oder der S-Bahn, beim Kochen oder wann auch immer
es Ihnen passt.

Beginnen Sie, Ihre Chancen auf ihren Traumjob durch diese stressfreie Möglichkeit zu vervielfachen, indem Sie sich Marinas Wissen in +++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++ schlicht und einfach anhören.

Nun, was sagen Sie zu diesem umfassenden Angebot? Klasse, oder?

Super… denn so soll es ja sein.

Und um Ihnen das Leben noch etwas zu vereinfachen gibt es noch weitere Hilfen, die Sie ebenfalls keinen Cent zusätzlich kosten. Nämlich:

*** Kostenloser Bonus Nr. 2

Ihr S.T.A.R. Arbeitsheft

Mit diesen 8 Seiten wird Ihr Vorstellungsgespräch garantiert ein Volltreffer:

Die optimale Arbeitsunterlage zur Vorbereitung

*** Kostenloser Bonus Nr. 3

Ihre Follow-up eMails bereits für Sie formuliert:

Wie Sie nach dem Bewerbungsgespräch in bester Erinnerung bleiben

Überzeugt?

Super ...

Also: Auf geht’s - völlig ohne Risiko für Sie

Sind Sie bereit, voller Selbstbewusstsein in Ihr nächstes Vorstellungsgespräch zu gehen?

... Nie wieder innerlich zitternd und nervös?

... um mit vollem Erfolg – und entspannt - durchzustarten?

... um Ihren Freunden den Satz sagen zu können „Ich hab den Job!“ ?

Gut, willkommen im Club…

​Dann testen Sie jetzt einfach das viel gelobte eBook

…wie gesagt: Völlig ohne eigenes Risiko.

Laden Sie am besten jetzt sofort diese einzigartige Ansammlung von erprobtem, sofort anwendbarem Vorstellungsgespräche-Wissen herunter. Denn dann können Sie gleich damit beginnen, die Chancen auf erfolgreiche Vorstellungsgespräche zu multiplizieren und Ihren Bewerbungsgesprächs-Sorgen ein für allemal (!) ein Ende zu bereiten.

Wenn Sie mich fragen, dann hat jeder, der sich bemüht, die Chance auf seinen Traumjob auch wirklich verdient. Schließlich sollte sich niemand fragen müssen, ob er den Job wohl bekommen hätte, wenn er nur gewusst hätte, was er hätte sagen sollen…

Ich wünsche Ihnen, dass Ihnen genau dieses Szenario erspart bleibt.

Viel Glück und gutes Gelingen.

Ihr

Uwe Miess

P.S.:
Lassen Sie mich noch mal kurz zusammenfassen, was das Angebot für Sie beinhaltet:

Das 99-seitige eBook ​+++ Mit diesen Antworten sichern Sie sich den Job +++

*** Kostenloser Bonus Nr. 1 ***
Das eBook als Hörbuch von mehr als 130 Minuten Länge

*** Kostenloser Bonus Nr. 2 ***
Ihr S.T.A.R. Arbeitsheft – Mit diesen 8 Seiten wird Ihr Vorstellungsgespräch ein Volltreffer

*** Kostenloser Bonus Nr. 3 ***
Ihre Follow-up eMails bereits vorformuliert: Wie Sie nach dem Bewerbungsgespräch in bester Erinnerung bleiben.

Und das alles gibt es für nur 24,70 Euro anstatt zum vollen Preis von 47,70 Euro: Das bedeutet für Sie eine Ersparnis von mehr als 48%. 

100% Geld-zurück-Garantie


Eine kurze eMail genügt: „Uwe, ich will mein Geld zurück.“ Du musst mir noch nicht einmal einen Grund nennen und ich überweise dir dein Geld sofort zurück. Ohne Wenn und Aber.

*Aus rechtlichen Gründen muss ich noch sagen, dass es natürlich keine Garantie für die von meinen Lesern erzielten Erfolgsgeschichten gibt. Die Ergebnisse können natürlich unterschiedlich ausfallen. Doch mit der richtigen und sorgfältigen Vorbereitung bist Du vorne mit dabei! Rechtliche Details im Disclaimer.

© 2018 – Bewerben-ohne-Stress.de